Papa, Papi, Kind

dbna-Redaktion Von dbna-Redaktion
© HR

Drei Regenbogenfamlien gewähren einen ungewöhnlich offenen Einblick in ihren Alltag. Die Reportage kann man nun in der Mediathek abrufen.

Chris und Francisco Ferreira sind eines von rund 40.000 homosexuellen Paaren, die in Deutschland den Bund fürs Leben geschlossen haben: eine "eingetragene Lebenspartnerschaft". Mit diesem sperrigen Wort versucht der Gesetzgeber, den Begriff "Ehe" für Lesben und Schwule zu vermeiden. Die von Anfang an umstrittene "Homo-Ehe" soll eine Art "Ehe-Light" bleiben.

Denn lesbischen und schwulen Paaren soll es nicht erlaubt sein, Kinder zu adoptieren. Obwohl das Bundesverfassungsgericht die "Homo-Ehe" der "Hetero-Ehe" in vielen Punkten nach und nach gleichgestellt hat, ist die Bundesregierung nicht bereit, auch die restlichen Punkte der Diskriminierung zu beseitigen.

Warum nicht? Die Reportage überprüft die Gründe der Ablehnung und zeigt, welche Auswege schwule und lesbische Paare finden.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Artikel veröffentlicht: 06.07.2016