"Die Welt ist schwul"

Schwulenhass ist mit Sido und Bushido im Rap salonfähig gewurden. Der Düsseldorfer Musiker Blumio dreht nun den Spieß um und rappt gegen die Homophobie im HipHop und Alltag.

In "Die Welt ist schwul" rappt der Düsseldorfer Musiker Blumio über eine Gesellschaft, in der Heteros eine Randgruppe sind. Sie bekommen jene Reaktionen zu spüren, die sonst Schwule, Bisexuelle und Transgender auf der Straße erleiden - von komischen Blicken bis hin zu Verbalattacken. Das Ziel von Blumio: Er will ein Zeichen gegen Alltagshomophobie setzen.

"Die Welt ist Schwul" ist nicht die erste politisch engagierte Single von Blumio. Bereits 2009 brachte der Düsseldorfer mit japanischen Wurzeln mit "Hey Mr. Nazi" einen Song gegen Rechtextremismus auf den Markt.

"Die Welt ist schwul" ist eine Auskopplung aus Blumios neustem Album "Tokio Bordell". dbna verlost drei handsignierte Alben (siehe Gewinnspielformular unten)

Gewinnspiel

Du möchtest gewinnen? Dann füll einfach das nachfolgende Formular vollständig aus.

Links zum Artikel

20.11.2010  | Quelle: Japsensoul
Werbung