Adrian Ross: "Stuttering"

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Adrian Ross (r.) bekommt einfach keine Worte mehr raus. Macht ja nichts. Stattdessen küssen sich die beiden einfach.
© YouTube/Adrian Ross

Der kanadische Sänger singt von einem Gefühl, das jeder kennt: Kein Wort herauszubringen, wenn der Traummann vor einem steht. Dazu gibt's ein süßes Video.

Adrian Ross wuchs mit Musik auf. Bei seinen Eltern lief alles mögliche: Von ABBA über Stevie Wonder bis zu den Beatles. Diese musikalische Vielfalt hat sich der kanadische Sänger bewahrt. Er legt sich auf kein Genre fest. Ein bisschen hiervon, ein wenig davon.

2013 nahm er an einem Talentwettbewerb für queere Musiker teil. Mit Erfolg: Die Single der Gewinner-Band "If you're not here for Christmas" erreichte Platz 1 der kanadischen Charts. Kitschige Popmusik mit einem noch kitschigeren Musikvideo. Wer's mag.

Was Adrian am besten kann: Über Gefühle singen

Doch Adrian war das nicht genug. Er stieg im selben Jahr in die Rockband Bathurst Station ein, mit der er auch heute noch auf Tour geht. Solider, radiotauglicher Pop-Rock mit zerschmetterten Gitarren und einem Schrottplatz-Video. Die Single "Broken" bleibt im Ohr hängen. vor allem dank des Refrains. Ja, Adrian ist vielfältig.

Der Kanadier kann aber noch mehr: Über Gefühle singen zum Beispiel. Das macht er eindeutig am besten. Seine zweite Solo-Single "Stuttering" (auf Deutsch: "Stottern") erzählt von einem Gefühl, das jeder kennt: Adrian bekommt einfach kein Wort raus, wenn sein Traummann vor ihm steht.

Die erste Single war für einen OutMusic-Award nominiert

"Stuttering" ist ein absoluter Ohrwurm. Kein Meisterwerk, sondern einfach ein guter Popsong. Dazu liefert uns Adrian ein sehr süßes Musikvideo, das ihn mit dem Mann zeigt, der ihn zum Stottern bringt. Was jedoch der in der Zwangsjacke gefangene Tänzer am Ende soll, bleibt wohl ein ewiges Geheimnis.

Der Song ist die zweite Single seines im Juli 2014 erschienenen Albums "The Love Electric". "Anything", die erste Auskopplung, war für einen OutMusic-Award in der Kategorie "Best Gopsel/Inspirational Song" nominiert.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Artikel veröffentlicht: 01.11.2015
Bildquellen: YouTube/Adrian Ross