Schamlos: Lass uns über Sex sprechen

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
"Mit Gewissheit kommst du besser" lautet das Motto der Testhelden.
© testhelden.info

Mehr als 40 Prozent der schwulen HIV-Positiven unter 30 Jahren wissen nichts von ihrer Infektion. Woran das liegt? Junge Männer schämen sich vor dem HIV-Test. Doch dafür gibt es gar keinen Grund.

Voll peinlich! So ist das manchmal, wenn’s um Sex geht, oder? Es gibt Themen, über die will man nicht mit jedem reden. Das ist voll okay. Mit der besten Freundin oder dem besten Kumpel ist es ja auch nicht immer einfach, offen über Sex zu sprechen. Oder darüber, worauf man steht. Oder über Geschlechtskrankheiten. Oder gar über einen HIV-Test.

Das führt aber dazu, dass zwei Drittel der Schwulen zwischen 20 und 29 noch nie oder nicht im letzten Jahr beim HIV-Test waren. Viele schämen sich vor dem Beratungsgespräch oder haben Angst vor dem Ergebnis.

Wer über Sex spricht, dem fällt es leichter, sich testen zu lassen

Doch dafür gibt es keinen Grund, wissen die Testhelden. In der Kampagne von "Ich Weiß Was Ich Tu" berichten sie über eigene Erfahrungen und Erlebnisse rund um das Thema Scham: Was war ihnen selbst schon mal peinlich und worüber reden sie wirklich nur mit dem Partner oder besten Freund? Ist ihnen der HIV-Test selbst peinlich oder das Beratungsgespräch vorher? Und wie motivieren sie sich dennoch, regelmäßig zum Test zu gehen?

Denn wer offen über Sex reden kann, dem fällt es auch leichter, sich regelmäßig auf Geschlechtskrankheiten checken zu lassen. Dafür bietet testhelden.info eine einmalige Karte an, die alle Teststellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigt.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Artikel veröffentlicht: 22.07.2016