Ein Kuss am Tag für mehr Akzeptanz

Kai Witvrouwen Von Kai Witvrouwen
Das Profil der beiden ist voller Küsse - jeden Tag ein neuer.
© Instgram/significant.otter

Ein politisches Statement kann richtig süß sein: Ein Pärchen aus den USA macht es vor. Sie posten täglich ein Bild auf Instagram, auf dem sie sich küssen. Doch sie trauen sich längst nicht, überall das Smartphone zu zücken.

Denis Farr und Pete Eusch möchten etwas verändern. Nach dem tödlichen Attentat auf einen LGBTIQ*- Club in Orlando kam Denis auf die Idee, seinen Partner zu küssen und Bilder davon auf Instagram zu stellen. Unter dem ersten Foto erklärt er: „Wenn diese Bilder schwule Liebe normal machen, dann poste ich noch mehr.“

Der Plan ist klar: Denis Farr will für ein ganzes Jahr diese Bilder posten. Das Hashtag #TwoMenKissing landet dabei unter jedem Post. Das animiert sicher andere Paare, sich ebenfalls vor die Kamera zu stellen. In einem Interview mit „The Daily Beast“ sagte er: „Wenn diese Fotos so selten sind, dass sie zu einer derart gewaltigen Reaktion führen, dann reagiere ich mit einer Flut an Bildern“. Seit etwa sieben Wochen läuft das Projekt. 45 Wochen folgen noch. 

Die Bilder entstehen an den verschiedensten Orten – im eigenen Zuhause, bei der Pride-Parade oder am Wasser. Eine große Rolle bei der Wahl des Ortes sei aber die Sicherheit. „Es gibt Momente, in denen wir uns zunächst vergewissern, ob wir uns vielleicht an einem unsicheren Ort befinden“, erklärt Denis.

Immer noch kontrovers: Schwule Zuneigung

Zwei Männer, die sich in der Öffentlichkeit küssen oder Händchen halten, sind leider immer noch nicht selbstverständlich. Laut einer Studie der Universität Leipzig finden 40 Prozent der Deutschen es „ekelhaft“, wenn sich Homosexuelle küssen

In den USA sei das nicht anders, erzählt Denis: „Obwohl ich in Chicago lebe, wo es viele LGBTIQ*-Einrichtungen gibt, sind mein Freund und ich nicht immun gegen Beleidigungen. Sogar wenn wir nur Händchen halten.“ Eine Umfrage der gemeinnützigen LGBTIQ*-Organisation GLAAD hat ergeben, dass sich 30 Prozent der heterosexuellen US-Amerikaner unwohl fühlen, wenn ein schwules Paar Händchen hält.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Artikel veröffentlicht: 06.08.2016