Vater, Vater, Kind, Kind, Kind

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Christo und Theo Menelaou wurden am 2. Juli dreifache Väter.
© AP News/Screenshot

Dreifaches Vaterglück: Christo und Theo Menelaou sind die weltweit ersten schwulen Väter, die Drillinge bekommen haben. Beide Männer sind biologische Väter geworden - einer Leihmutter sei Dank.

Christo und Theo Menelaou aus Südafrika gelten als das weltweit erste schwule Paar, das Drillinge bekommen hat. Geplant waren eigentlich nur zwei Kinder: Beide Männer haben jeweils eine Eizelle einer Leihmutter befruchtet.

Ihr Arzt hat in einem Fall bemerkt, dass sich die Zelle geteilt hat. Er hat daraufhin empfohlen, die Zwillings-Eizelle abzutreiben. Doch Christo und Theo wollten alle Kinder haben und sind das Risiko eingegangen. Ein anderer Gynäkologe hat sie weiterbehandelt.

Südafrika: Ehe für alle seit 2006

Am 2. Juli sind Joshua, Zoe und Kate etwas zu früh, aber gesund zur Welt gekommen. Dem englischen Fernsehsender Sky News sagte Christo: "Wenn man schwul ist, denken manche Menschen auch heute noch, dass man vielleicht keinen guten Vater abgibt, egal mit wie viel Liebe man seine Kinder überschüttet. Und es ist wirklich schwer zu adoptieren."

Deshalb haben sich beide für die Leihmutterschaft entschieden. "Die Agenturen sagten uns, wir würden immer erst nach heterosexuellen Paaren drankommen. Und wir haben nie gedacht, dass wir eine Leihmutter finden würden, die mit einem schwulen Paar arbeiten wollte."

Südafrika hat 2006 als fünftes Land der Erde und als erstes in Afrika die Ehe für Homosexuelle geöffnet. Seitdem können Paare auch Kinder adoptieren.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Artikel veröffentlicht: 24.08.2016