Darum zeigen schwule Jungs gerade ihren Hintern bei Instagram

dbna-Redaktion Von dbna-Redaktion
Schwule Jugs zeigen ihren nackten Hintern bei Instagram.
© instagram.com/thetravelinbum

Auf Instagram ist ein neuer Trend unter schwulen Jungs und Männern entfacht: diese entblößen auf dem sozialen Netzwerk ihren eigenen Hintern - gut sichtbar für den Rest der Welt. Diesmal stehen aber nicht nur die Likes im Vordergrund. Hinter dem freizügigen Trend versteckt sich eine Botschaft mit Tiefgang.

Die nackten Hintern werden auf dem Instagram-Profil "thetravelinbum" zusammengetragen - zu gut Deutsch heißt das so viel wie: "der reisende Hintern". Das Profil akzeptiert Bilder von schwulen und bisexuellen Männern aus der ganzen Welt, die ihren nackten Hintern beispielsweise vor Sehenswürdigkeiten, vor einem traumhaften Strand, mitten im Gebirge oder einfach auf dem eigenen Balkon zur Schau stellen.

Der Gedanke hinter dem Account kann sich durchaus sehen lassen. Die Macher des Profils möchten ganz öffentlich zeigen, wie wohl sich Männer mittlerweile fühlen, die den Schritt ihres Coming-outs gewagt haben.

In einem Interview mit dem Online-Magazin "Elite Daily" verrieten diese: "Die Nacktheit lenkt die Aufmerksamkeit auf etwas, dass eine schwierige Situation sein kann. Das Konzept hinter The Travelin' Bum war es, Menschen zu erlauben sich von den Geheimnissen zu befreien, die sie bisher für sich behalten haben."

Den Machern nach erhalten diese pro Woche rund 100 bis 150 Bilder, nicht alle davon schaffen es auch tatsächlich in das Profil. Das Ziel bleibt aber dennoch gleich: die LGBT Community soll öffentlicher, mutiger und selbstbewusster werden, sich in neue Gefilde wagen und damit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung der absoluten Gleichberechtigung gehen.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Artikel veröffentlicht: 17.03.2017