Spermamenge

Pierre hat nachgemessen fragt unser Notruf-Team, was die normale Menge an Sperma ist.

Bild: istockphoto.com

Pierre*:

„Hallo lieber Notruf, und vorab danke für die Unterstützung! Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Letztens hatten wir ein Gespräch über die Spermamenge (Ejakulatmenge). Da er nicht unhöflich meinte, dass es bei mir wenig sei.

Wir haben (typisch Männer) also einige Male abgemessen und tatsächlich beträgt das Ejakulat bei ihm durchschnittlich 5-6 ml und bei mir gerade mal knapp 2!

Bei Recherchen im Internet haben wir Ansätze dafür entdeckt, dass ein Durchschnitt von 5 ml normal wäre.

Was denkt ihr darüber? Sollte ich doch mal zum Arzt?"

Das dbna-Notruf Team antwortet:

Du brauchst dir überhaupt keine Sorgen zu machen: Die Bandbreite beim Ejakulat (Menge, Farbe, Konsistenz) ist so groß wie die menschlicher Kopfformen.

Ob ein Mann nur ein wenig heraus tröpfelt oder meterweit abspritzt, ist individuell unterschiedlich und vermutlich angeboren (Braucht dein Freund also nicht stolz drauf zu sein, hat er halt „Glück“ gehabt…) Da das Ejakulat größtenteils nicht aus Spermien besteht, sondern aus Nährstoffen für die Samenzellen, sagt die Menge des Ejakulats auch nichts über Sexualität, Triebstärke, oder (falls gewünscht) Zeugungsfähigkeit aus.

Es ist also höchstens „schade“, wenn ihr beim Sex gern mit Mengen von Sperma rumspielen wollt (aber bitte die Safer-Sex-Regeln beachten!). Du kannst es dann mal mit einigen Tagen Enthaltsamkeit probieren, dann müsste es eigentlich mehr werden, da pro Hoden durchschnittlich 1500 Spermien pro Minute hergestellt werden, aber wie gesagt: der Großteil des Ejakulats besteht nicht aus Spermien…

Wenn du ansonsten super Spaß am Sex hast, dann ist dies wirklich eine rein akademische und in der Tat ziemlich männliche Frage, wer denn nun mehr hat….(aber eine prima Möglichkeit, sich den Spaß am Sex zu verderben oder sich unbegründet minderwertig zu fühlen…)

Ich rate also: Packt die Messbecher weg und habt tollen Sex!

Links zum Artikel

Newsletter
Bleibe immer up-to-date. Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
20.08.2010  | Quelle: * - Name von der Redaktion geändert

Werbung

dbna-Partner