Ratgeber

Damit alles glatt läuft

Waxing ist ein effektives Mittel, um lästige Körperbehaarung loszuwerden. Und auch immer mehr Männer lassen sich waxen. Wir sagen dir, wie lange die Haut glatt bleibt und ob es wirklich so wehtut, wie man denkt.

Beim Waxen in einem professionellen Studio werden lästige Haare mit einer warmen Wachsmasse entfernt.

Beim Waxen in einem professionellen Studio werden lästige Haare mit einer warmen Wachsmasse entfernt.

Bild: viki2win/istockphoto.com

Über die Hälfte aller Männer entfernt sich regelmäßig Haare. Die meisten stören sich dabei an der Achselbehaarung und an Haaren im Intimbereich. Aber auch Brust, Bauch, Rücken und Beine werden enthaart. Sehr schnell und effektiv geht das mit dem Waxing.

Beim Waxen in einem professionellen Studio werden lästige Haare mit einer warmen Wachsmasse entfernt. Das ist ein Naturprodukt aus Bienenwachs und Naturharz, weshalb es sich auch für empfindliche Haut eignet. Eine Depiladora, also eine ausgebildete Haarentfernerin, streicht das Wachs mit einem Spatel auf den Körper. Wenn es abkühlt, zieht sie es mit einem schnellen Ruck ab. Damit auch wirklich alle Haare erwischt werden, wiederholt sie das Ganze. Danach ist alles glatt.



Tut das weh?



Weil das Wachs sehr warm ist, öffnen sich die Poren. Die Haare lassen sich so leichter entfernen. Netter Nebeneffekt: Die Wärme fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an und erinnert an warmen Sand. Wie sehr es wehtut, ist ganz individuell. Manche empfinden mehr Schmerzen, andere weniger. Das hängt auch von der Körperregion ab: Ein Intimwaxing ist für viele schmerzhafter als Beine oder Brust.

Nachdem die Depiladora das Wachs abgezogen hat, klingt der Schmerz aber recht schnell ab. Wiederholt die Enthaarerin das Ganze, um wirklich alle Haare zu entfernen, tut es etwa so weh wie ein Pflaster, das man ablöst. Außerdem wird die Haut danach mit Puder und Aloe-Vera-Spray gepflegt. Je länger die Behandlung dauert, desto stärker kann der Schmerz werden. Anfänger sollten also nicht sofort ein Komplett-Paket wählen.



Männer können sich jede Körperregion waxen lassen. Einzige Ausnahme ist der Bart: Hier sind die Haare zu dick. Damit auch "unten rum" alles glatt ist, gibt es das sogenannte Brazilian Waxing. Es kostet sicher etwas Überwindung, sich vor einer fremden Person auszuziehen.

Wichtig ist, dass man sich im Studio wohlfühlt. Dann fühlt es sich fast an wie ein Friseurbesuch: Man quatscht mit der Enthaarerin oder kann in Zeitschriften blättern. "Die Depiladoras tun Tag für Tag nichts anderes, als Menschen zu waxen und sind daher totale Profis in diesem Bereich", heißt es dazu bei Wax in the City. Das ist die erste reine Waxing-Studiokette in Deutschland, die heute in 13 deutschen Städten vertreten ist. Auch in Österreich und in der Schweiz gibt es Studios der Kette.


Je nach Körperbehaarung bleibt die Haut zwei bis vier Wochen glatt.

Je nach Körperbehaarung bleibt die Haut zwei bis vier Wochen glatt.

Bild: RuslanDashinsky/istockphoto.com

Glatte Haut für zwei bis vier Wochen

Je nach Körperbehaarung bleibt die Haut zwei bis vier Wochen glatt. Nach gut sieben Tagen kommen die ersten Härchen. Damit die Haare wieder lang genug fürs Waxing sind, sollte man vier bis fünf Wochen bis zum nächsten Mal warten. Ein großer Vorteil beim Waxing: Weil die Haare mit ihrer Haarzwiebel entfernt werden, wachsen sie danach sehr fein. Deshalb werden bei regelmäßigem Waxing die Haare auch immer weniger. Beim Rasieren ist das anders, denn der Rasierer schneidet die Haare einfach ab. So kommt es zu den harten Stoppeln.

Anders als bei der Rasur treten beim Waxing auch seltener Hautirritationen oder kleine Pickelchen auf. Damit die nachkommenden Haare jedoch nicht einwachsen, muss die unbedingt Haut gepeelt werden. So öffnen sich verstopfte Poren und überschüssige Hautschüppchen verschwinden. Andernfalls wachsen trotz Waxing die nervigen Pickelchen.

Der Preis für glatte Haut

Waxing ist teurer als andere Haarentfernungsmethoden. Männer zahlen für glatte Achseln etwa zwölf Euro, ein enthaarter Intimbereich kostet 36 Euro. Manche Studios bieten für Jugendliche besondere Preise an, so lassen sich etwa 30 Prozent sparen. Fürs Waxing brauchen Jugendliche unter 18 jedoch eine Einverständniserklärung der Eltern. Ein Brazilian Waxing, also die Enthaarung im Intimbereich, führt Wax in the City – wie viele andere Studios – erst bei Kunden ab 16 Jahren durch.


Newsletter
Bleibe immer up-to-date. Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
04.02.2015  | Bild: © RuslanDashinsky/istockphoto.com - viki2win/istockphoto.com

Werbung

dbna-Partner