Dein Arbeitsplatz

Redaktion Von Redaktion
Dein Arbeitsplatz

Getty Images/Photodisc - Symbol-/Modelfoto

Das Arbeitsleben beginnt: neues Umfeld, neue Kollegen. Jetzt fängt das Prozedere von vorne an. Outing ja oder nein? Ist es denn überhaupt sinnvoll, mich bei meinen Kollegen zu outen? Und wie bekomm ich das am besten hin?

Wer kennt das nicht: Du kommst Montag Morgen nach einem tollen Wochenende wieder ins Büro, ins Werk, ins Labor, auf deine Station, in die Uni oder wo wo du auch immer arbeiten magst und alle Kollegen unterhalten sich angeregt über das Wochenende: Wo sie mit ihren Freundinnen oder der Frau waren und was die Kinder mal wieder angestellt haben.

Du würdest jetzt so gerne mitreden - erzählen, wie du mit deinem Freund oder deinen schwulen Freunden am Samstag in der Disco getanzt hast. Erzählen, wie gemütlich der Brunch am Sonntag Vormittag war. Du möchtest deine Kollegen auch ein bisschen an deinem Leben teilhaben lassen - so wie sie es gerade untereinander tun.

Es klingt alles so selbstverständlich, was sie erzählen. Aber du traust dich nicht mitzumachen, denn du bist ungeoutet. Dieser Zustand stört dich? Dann tu was dagegen!

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Getty Images/Photodisc - Symbol-/Modelfoto