Viele jugendliche Schwule und Lesben fragen sich, wohin man den ersten Schritt Richtung Coming Out tun kann. Beste Anlaufstelle sind meistens schwul-lesbische Jugendgruppen. Wir stellen dir die Bonner HotPänz vor.

Viele jugendliche Schwule und Lesben fragen sich, wohin man den ersten Schritt Richtung Coming Out tun kann. Wo kann man hingehen um Gleichgesinnte zu treffen, sich mit ihnen zu unterhalten, erste Szene- Kontakte zu knüpfen und sich über eigene Erfahrungen auszutauschen? In vielen großen Städten gibt es dafür schwullesbische Jugendgruppen. dbna hat für dich das Jugendcafé des Schwulen&- Lesben Zentrums Bonn besucht, dass jeden Mittwoch von 17.00- etwa 23.00 Uhr in Bonn, Am Frankenbad 5, stattfindet und sich mit den Jugendlichen dort in angenehmer und gemütlicher Atmosphäre unterhalten.

René ist 19 und geht schon länger zur Bonner Jugendgruppe. Man findet ihn am Mittwochabend oft hinterm Tresen, wo er ehrenamtlich den Thekendienst macht: "Ich sorge dafür, dass alles in Ordnung ist und lege die Musik auf." Außerdem leitet er die schwullesbische Bibliothek des Zentrums, die vor kurzem besonders für die Jugendlichen ins Leben gerufen, und mit vielefältiger schwullesbischer Szeneliteratur bestückt wurde. René über die Jugendgruppe: "Ich gehe gerne zu den HotPänz, die Partys sind das Beste! Obwohl die Location erst einmal nicht leicht zu finden ist, freue ich mich immer meine Leute wiederzutreffen oder Neue kennenzulernen. Die Themenmonate gefallen mir besonders gut." Ludger, 23 und seit September letzten Jahres regelmäßig bei der Jugendgruppe lobt besonders die entspannte und angenehme Gruppenatmosphäre: "Die Altersstruktur ist sehr vielfältig und die Leute sind sehr unterschiedlich. Sowohl Schüler und Studenten, als auch Jugendliche, die bereits arbeiten, oder in der Ausbildung sind, kommen regelmäßig. Ich fühle mich da sehr wohl. Da trifft man Gleichgesinnte und kann gemütlich herumklönen. Man erfährt immer Neues. Außerdem bietet das Programm der HotPänz auch außerhalb des Caféabends etwas an." Ludger übernahm bereits mehrfach den Einlassdienst bei den HotDänz Partys, die die Jugendgruppe regelmäßig etwa dreimal im Jahr am ersten Samstag des Monats im Schwulen&- und Lesbenzentrum organisiert und anbietet.

Chris, 19, und seit Dezember letzten Jahres mit dabei findet die selbstständige Organisationsfähigkeit der Jugendgruppe gut: "Da ehrenamtlich mitzumachen ist oft sehr interessant. Man bildet bei den HotPänz schnell Freundschaften und wird schnell von den anderen akzeptiert. Die Partys und Jugendgruppenfahrten sind Klasse und stärken die Gemeinschaft. Jeder kann mitkommen, der will und Zeit hat. Die Filmabende mit schwullesbischen Spielfilmen wie "Sommer wie Winter" oder "Raus aus Amal" regen zum nachdenken an. Die Spielabende bieten die Möglichkeit die Anderen auf einer Ebene außerhalb üblichen Smalltalks kennenzulernen." Oona, 18 und schon etwa drei Jahre bei der Jugendgruppe: "Ich bin aktuell Frau oder Ansprechpartnerin für alles. Ich organisiere u.a. die Party- Promotion, bin rechte Hand im Orga- Team, leite zusammen mit Gregor das Projekt HotPänz- YoungCare, dass jeden Mittwoch von 17.00 bis 20.00h exklusiv für Jugendliche von 14- 18 Jahren gedacht ist und zunehmend genutzt wird und setze mich mit verschiedenen Jugendinitiativen zusammen die HotPänz unterstützen. Die meisten meiner Freunde und auch meine aktuelle Freundin Rebecca habe ich hier bei HotPänz kennengelernt. Ich will die Jugendgruppe mit meinen Ideen unterstützen, den Zusammenhalt stärken und weiter aufbauen, weil sie zu einen wichtigen Bestandteil in meiner Freizeit geworden ist."

Unter dem Namen "Komm 'raus" bildete sich 1984 die erste Jugendgruppe des Schwulen&- Lesben Zentrums Bonn e.V. 1996 gab sich die Jugendgruppe nach einem weiteren Generationenwechsel den aktuellen Namen "HotPänz". Seidem ist viel passiert. Die HotPänz kooperieren mit schwullesbischen Gruppen und Verbänden auf Landes- und Bundesebene. Sie sind Mitglied bei Lambda NRW und LSVDfresh und wirken im Bonner Arbeitskreis Nordstadt und im Kinder und Jugendring der Stadt Bonn mit. Engere Kontakte zu anderen Jugendgruppen bestehen u.a. in Aachen, Leverkusen, Koblenz und Düsseldorf, sowie zur Landesarbeitsgemeinschaft Jugend des schwulen Netzwerks NRW e.V.. Neben dem Jugend und Mittwochscafé, führen HotPänz und YoungCare Motto- Abende, Partys, Ausflüge, Come- In Projekte für heterosexuelle Jugendliche und Eltern, Freizeiten (wie Grillabende, Sightseeing, Schwimmen, Disco), Fortbildungen und Workshops durch. Das reichhaltige Angebot ergänzte sich im vergangenen Jahr durch ein besonderes Highlight. Die HotPänz organisierten eine gemeinsame Fahrt nach Berlin, wo etwa fünfzehn Jugendliche der Gruppe gemeinsam die Stadt erkundeten, Party machten und klönten. Mehr Informationen, Telefonnummern, Adressen, Einblicke und Bilder von und über die Gruppe findet ihr auf der Homepage.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Bilder mit freundlicher Genehmigung der Jugendgruppe