Joey Graceffa: Coming-out im Musikvideo

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Joey Graceffa: Coming-out im Musikvideo

Youtube/JoeyGraceffa

Der Youtuber Joey Graceffa hat sich in seinem neuen Musikvideo geoutet. Lange wurde schon spekuliert, ob der 24-Jährige schwul sein könnte. "Dieses Video bedeutet mir sehr viel", sagt der 24-Jährige.

Ausgerechnet an seinem 24. Geburtstag hat Joey Graceffa sein neues Musikvideo hochgeladen. In "Don't Wait" bestätigt er endlich, was viele seiner Fans schon lange dachten: Der Youtube-Star ist schwul. "Dieses Video bedeutet mir sehr viel und ist wirklich besonders für mich. Ich bin sehr glücklich, dass ich es mit euch teilen kann", sagt er in einer Botschaft nach dem Video. Darin findet Joey seinen Prinzen.

Mit seinem Coming-out möchte der US-Amerikaner andere Jugendliche in derselben Situation unterstützen. "Ich hoffe es hilft manchen, die sich ähnlich schwer fühlen wie ich", ergänzt der Youtube-Star. Denn schon lange haben sich viele Kommentatoren unter seinen Videos gefragt, ob Joey schwul ist. 

Youtube/JoeyGraceffa

Im neuen Musikvideo, das an Joeys (rechts) Geburtstag erschien, findet er seinen Prinzen.

Im neuen Musikvideo, das an Joeys (rechts) Geburtstag erschien, findet er seinen Prinzen.

Werbung für seine Biografie

Schon 2013 hat er ein Video mit Youtuber Shane Dawson veröffentlicht, in dem es genau darum geht. Geoutet hat er sich damals jedoch noch nicht. "Nachdem dieses Thema acht Jahre lang das meist diskutierte auf meinem Youtube-Channel war. ENDLICH geoutet zu sein, fühlt sich großartig an", twitterte er.

Joey Graceffa hat über 4,5 Millionen Abonnenten auf Youtube. In diesen Tagen erscheint seine Biografie auf Englisch, die er nach dem Video anpreist. Denn auch darin wird es um seine Homosexualität gehen: "Das ist nur ein kleiner Einblick in mein Leben, um das es in meinem Buch geht", wie er betont.

#Themen
Video Musik YouTube
Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Youtube/JoeyGraceffa