"Mister Spock" ist schwul

Redaktion Von Redaktion
"Mister Spock" ist schwul
Tina Gill / PR Photos

US-Schauspieler Zachary Quinto (34) hat sich fast unbemerkt in einem Interview mit dem New York Magazine als schwul geoutet.

Zachary Quinto (34), unter anderem bekannt als Mr. Spock aus dem viel gerühmten Remake "Star Trek 11" und Serien wie "Six Feet Under" und "Heroes", hat sich fast unbemerkt in einem Interview mit dem New York Magazine als schwul geoutet. Dabei bezeichnete er sich der Darsteller mehrmals als "schwuler Mann", erzählte über die Reaktionen in seinem Umfeld und die Schwierigkeiten Homosexueller in der Gesellschaft.

Im vergangenen Jahr spielte Quinto in dem Theaterstück "Angels in America" einen Schwulen, der seinen aidskranken Freund verlässt. Gerade dieses Thema und der Umgang mit Homosexualität in den USA war es, was Zachary dazu bewogen hatte, die Rolle in dem Bühnenstück anzunehmen.

"Als ein schwuler Mann merkte ich, dass es noch so viel Arbeit zu erledigen gibt und dass noch so viele Dinge betrachtet und angesprochen werden müssen", sagt er dem New York Magazine.

Zurzeit ist Zachary auf der Kinoleinwand in dem Thriller "Der große Crash" zu sehen. Darin spielt er an der Seite von Kevin Spacey und Stanley Tucci einen jungen Finanzstrategen.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: dpa, Promiflash