Coming-out am Arbeitsplatz: Vor- und Nachteile

Redaktion Von Redaktion
Coming-out am Arbeitsplatz: Vor- und Nachteile

Getty Images/iStockphoto - Symbol-/Modelfoto

Es ist nicht immer einfach abzuwägen, was denn beim Coming-out am Arbeitsplatz nun richtig oder falsch ist.

Es ist nicht immer einfach abzuwägen, was denn nun richtig oder falsch ist. Du musst dir auch im Klaren darüber sein, dass du mit deinen Kollegen vielleicht noch viele Jahre zusammenarbeitest.

Mach dir Gedanken darüber, wie das aussehen könnte: Entweder als Ungeouteter, weil es dir nichts ausmacht bei privaten Gesprächen nur zuzuhören oder du Berufliches und Privates prinzipiell trennst, oder als Geouteter, weil du auch beruflich dein Leben nach deinen Bedürfnissen ausrichten möchtest und diese selbstverständliche Akzeptanz einforderst. Beide Wege haben ihre Vor- und Nachteile. Bedenk aber immer, dass du nichts verbrochen hast. Du hast das Recht darauf, dass deine Belange in der Gesellschaft Beachtung finden

Egal, ob dein Outing am Arbeitsplatz gut oder schlecht verlaufen wird: Halt immer am Glauben an dich selbst fest. Du wirst es schaffen, wenn du es willst. Und dann wirst auch du das bekommen, wovon wohl jeder Schwule träumt: Ein offenes Leben in der Gesellschaft. Aber jeder von uns sollte dafür auch seinen Beitrag leisten. Zeig der Welt, wer du bist! Zeig der Welt, wie und vor allem was du bist! Schwul - und trotzdem ganz normal.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Getty Images/iStockphoto - Symbol-/Modelfoto