Im Interview: Support-User David

Miguel Von Miguel
Im Interview: Support-User David

Wir stellen euch in nächster Zeit die Jungs vor, ohne die es uns nicht geben würde: Unsere freiwilligen Helfer aus der Community selbst. Sie kümmern sich täglich um die Belange unserer Mitglieder. Sie moderieren unsere Community, helfen bei Problemen und sind einfach immer da, wenn sie gebraucht werden. Wir starten mit David!

David ist 21 Jahre alt, seit August 2017 im Team und wohnt im schönen Hamburg! 

Was würdest du sagen zeichnet dich aus?

David: Ich bin ein Mensch der sehr offen und direkt mit seinen Mitmenschen umgeht. Das hilft in vielen Situationen ungemein, da ich mich nicht erst überwinden muss auf jemanden zuzugehen. Ansonsten bin ich jemand, der ganz klar seine eigenen Prinzipien setzt und diesen treu bleibt.  

Wieso wolltest du dich gerade bei DBNA engagieren und nicht bei irgendeiner anderen Plattform?

David: DBNA ist für mich eine Plattform mit vielen verschiedenen Facetten. Sei es die eigentliche Support-Arbeit bei der man gerne und oft an seine eigenen Grenzen stößt, die Arbeit im Team um die Promotion für das nächste Jahr fit zu kriegen oder der gemütliche Austausch mit anderen Usern aus ganz Deutschland. 
Es gibt nur wenige Plattformen wo der Misch so bunt ist wie hier bei dbna und das macht es so besonders Mitglied im Team zu sein.

Du übernimmst alle Aufgaben des Supports und engagiert dich dann auch noch in der Promotion. Viele Aufgaben trotz zeitintensiven Studiums, bleibt da noch Zeit für anderes? 

David: Zeit für Freunde findet man immer. Ohne die würde das alles eh nicht realisierbar sein. Ein guter Ausgleich aus allem, also Studium, Nebenjob, Arbeit bei dbna und meinen Hobbys ist nötig um den Stress der von allen Seiten kommt loszuwerden. 

Und falls garnix mehr geht, dann gibt es immer noch die Elbe oder den Hafen, die für stundenlange Spaziergänge immer gut erreichbar sind. 

In deiner Bewerbung zum Supporter hattest du geschrieben: „Wenn ich nicht gerade auf einem Forschungsschiff unterwegs bin […]“ Bitte klär uns über dein Studium auf. Ist ja doch ziemlich ungewöhnlich!

David: Derzeit bin ich im. 6. Semester des Studienganges „Geophysik und Ozeanographie“ an der Uni Hamburg. Der Bachelor ist also zum greifen nah, wenn da nicht Mathe wäre…

Die Ozeanographie befasst sich mit der physikalischen Betrachtung der Weltmeere. Sprich man schaut nach Strömungen, Auswirkungen von meteorologischen Aspekten auf die Dynamik im Ozean und ganz viel theoretische Modellierung um diverse Klimaereignisse simulieren und deren Dynamik verstehen zu können. Daher sitzt man entweder vor seinem Rechner und programmiert an seinem virtuellen Ozeanbecken oder man ist mit den anderen auf Schiffen unterwegs um vor Ort Daten sammeln zu können, um die später auswerten zu können. 

Da kommt man wenn man sich gut anstellt schon ganz schön rum. 

Lass uns nochmal über deine Arbeit bei DBNA sprechen. Spurlos geht so eine Arbeit ja nie an einem vorbei. Gibt es Ereignisse die dir besonders in Erinnerung bleiben?

Es gibt immer Situationen in denen man sich aufregt oder einem einfach die Worte fehlen.

Ganz klar überwiegen aber die positiven Ereignisse und Erinnerungen. Seien es die stundenlangen Gespräche mit anderen oder die ein oder andere Nachricht von Usern die sich einfach mal bedanken wollen und einem zeigen, dass unsere Arbeit nicht ganz egal ist.

Emplitude
Emplitude 21

David aus Hamburg ist Mitglied der dbna.community. Hier kommst du direkt auf das Profil. Du hast noch keinen Account bei dbna? Registriere dich hier.

Was wolltest du der queeren Community schon immer mal sagen?

Alle sollten wieder ein bisschen mehr aufeinander zu gehen. Freundlichkeit hat noch niemandem wehgetan. Außerdem tut vielen eine Ladung Selbstbewusstsein, gut um aus ihren Kokons zu kommen. Das hilft  dabei zu sich selber zu stehen und sich zu akzeptieren.

Kurze Frage, kurze Antwort:

Lieblingsmusical? Kinky Boots (was sonst?!)

Beste/r Künstler/in? zu viele Möglichkeiten

Hund oder Katze? Hund Hund Hund

Kaffee oder Tee? Kaffeeeee

Harry Potter oder Pokemon? das ist die wohl gemeinste Frage der Welt

Bier oder Wein? Beides, nur am besten nicht nacheinander ;)

Stichworte, die das Team dir zuordnet: 

clever – zuverlässig – fleißig – vertrauensvoll – engagiert – Kummerkasten – offen – Diva – hilfsbereit – Stütze. Hört sich dich gut an, oder?

David: Ich finde die Begriffe spiegeln mich ganz gut dar. Aber ob ich eine Diva bin, naja das überlege ich mir mal nochmal (lachend)

Danke David, für dein Engagement im Team! Du stehst jedem von uns zur Seite, ob man etwas sagt oder nicht und das sogar über deine Arbeit im Team hinaus. Du bist uns eine sehr große Stütze und vor allem ein guter Freund geworden!

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!