David (23) aus Trier

Redaktion Von Redaktion
David (23) aus Trier
David

Im Spätsommer erzählt uns David under anderem wie er seinen ersten Freund über ein Online-Game kennengelernte. Unser dbna'ler im Monat September.

Du zockst sehr gern Online Rollenspiele und hast dort auch deinen ersten Freund kennengelernt. Wie kam es dazu?

David: Also das war damals so. Wie haben beide das selbe Spiel, GuildWars1, gespielt und waren dort oft in derselben Gruppe unterwegs. Jeden Abend saßen wir dann vorm PC und haben uns mit einigen Anderen zusammen über Teamspeak unterhalten.

Nach und nach haben wir uns immer besser verstanden, bis daraus eine solide Freundschaft entstanden war. Wir haben unzählige Nächte, in den verschiedensten Games, vorm PC verbracht und irgendwann gemerkt, dass wir uns vielleicht sogar über eine Freundschaft hinaus verstehen. Da er sehr weit weg wohnte und wir noch recht jung waren, hat es einige Zeit gedauert, bis wir uns dann zum ersten Mal treffen konnten, aber dafür war es dann umso schöner.

Leider ist die Beziehung nach einiger Zeit zerbrochen aber trotzdem ist es eine schöne Geschichte.

Ergänze den Satz: "Familie bedeutet mir..."

David: Familie bedeutet mir sehr viel. Sie geben mir den Halt, den ich brauche und das Gefühl, dass ich nie allein bin. Ich konnte bisher immer auf meine Familie zählen vor allem beim Thema Coming-out ist jeder großartig mit mir umgegangen. Keiner aus meiner Familie hat mich anders behandelt, es bliebt alles beim Alten.

Vor allem bei meiner großen Schwester finde ich immer ein offenes Ohr für Probleme, und wenn mir in Trier mal die Decke auf den Kopf fällt, kann ich mich auch immer gerne bei ihr zurückziehen.

David

Du studierst Kommunikationsdesign. Was kann man sich darunter vorstellen?

David: Wie der Name schon sagt, geht es hier um Kommunikation und Design. Beim Gestalten von Anzeigen, Plakaten, Flyern und vielem mehr, ist es immer eine Information, die vermittelt werden soll. Als Kommunikationsdesigner ist es meine Aufgabe, diese Informationen, visuell so zu gestalten, dass sie den Kunden anspricht und ihre gewollte Wirkung erreicht. Dabei kommt es vorallem darauf an, individuelle und kreative Ideen zu entwickeln und diese kundengerecht umzusetzen.


Bleiben dann noch Zeit für Hobbys?

David: Es ist schon schwierig alles unter einen Hut zu bekommen. Ich versuche mir meine Hobbys so gut es geht einzuteilen. Außerhalb der Ferien bleibt nur wenig Zeit und oft kommt das ein oder Andere zu kurz. Trotzdem versuche ich an so vielem wie möglich festzuhalten.

Ich denke jeder braucht eine Art Ausgleich und die viele Abwechslung hilft, den Alltag etwas bunter zu gestalten.

Bei verschiedenen Sachen ist es auch so, dass ich sie auch nur innerhalb meiner Semesterferien ausübe. Bogenschießen gehe ich z.b. nur im Sommer bei schönem Wetter und ich bin auch beim Radfahren zugegeben eher ein Schönwetterfahrer.

David

Welche Werte vertrittst du offen nach außen?
David: Ich versuche immer sehr nett und höflich zu sein, auch wenn ich im Restaurant mal wieder gefühlt 10 Stunden auf mein Essen warten muss, lächle ich immer und Trinkgeld gibts trotzdem.

Mir ist ein respektvoller Umgang sehr wichtig und ich versuche meine Mitmenschen so zu behandeln, wie ich selbst gerne behandelt werde.

Was meine Homosexualität angeht, versuche ich immer souverän aufzutreten, was nicht heißt, dass ich es jedem auf die Nase binde, ich verstecke mich nur einfach nicht. Sollte es dabei mal Probleme geben, rege ich mich nicht auf, sondern versuche die Sache ruhig zu klären.

Ich bin wohl allgemein eher der ruhigere Typ und kein Freund von Konfrontation.


Wo siehst du dich in 20 Jahren?
David: In 20 Jahren hoffe ich, dass ich mein Ziel erreicht habe und in meinem Traumjob, als Dozent an einer Hochschule oder Uni arbeite. Ich würde mir auch sehr wünschen, dass ich bis dahin meinen Traummann gefunden habe und mit ihm gemeinsam in einer vielleicht etwas ländlichen Gegend wohne.

Auf jeden Fall gehört dann ein Hund dazu! Ich liebe Tiere sehr und wünsche mir schon seit früher Kindheit einen eigenen Hund.

Mach mit!

Du hast eine tolle Geschichte zu erzählen und willst auch dbna'ler des Monats werden?
Melde dich hier bei uns!

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: David