Beckham als Designer und Model bei H&M

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer

Die ansehnlichen Kampagnen-Fotos zeigen den durchtrainierten David Beckham in schwarz-weiß. Er setzt seinen muskulösen Körper perfekt und sexy in Szene. Sein Blick ist durchdringend. So präsentiert der Star der Los Angeles Galaxys seine erste selbst designte Kollektion für die schwedische Modekette Hennes & Mauritz (H&M).

Ab dem 2. Februar 2012 soll seine Linie Bodywear in weltweit 1.800 Filialen sowie online erhältlich sein, teilte das Unternehmen in Stockholm mit. Zu der Kollektion gehören Slips, Boxershorts, Pyjamas, Unterhemden, T-Shirts und lange Unterhosen. Die Ergebnisse der 18-monatigen Entwicklung wird David Beckham selbst als Model präsentieren. Dabei wird ihm seine Model-Erfahrung für das italienische Modehaus Armani sicherlich behilflich sein.

Der Beginn einer längeren Zusammenarbeit

Der englische Nationalspieler ist von seiner Kollektion selbst begeistert: Mein Design-Team und ich haben gemeinsam sorgfältig gearbeitet, um zu garantieren, dass ich das Produkt nicht nur selbst tragen würde, sondern dass ich auch stolz wäre, meinen Namen darauf zu setzen. Diese erste Kollektion soll der Auftakt für eine längere Zusammenarbeit zwischen ihm und H&M sein, kündigte der Promi zudem an.

Ich suche immer die persönliche Herausforderung und dies war eine sehr wertvolle Erfahrung für mich. Ich bin mit dem Endergebnis ausgesprochen zufrieden und hoffe, dass die männlichen Kunden von H&M genauso begeistert sein werden, wie ich es bin, sagt Beckham weiter.  Mit seiner Kollektion möchte die Modekette einen neuen Standard in männlicher Unterwäsche setzen. Im Kern sollen sie durch Qualität und Langlebigkeit überzeugen, im Mittelpunkt durch Passform, Funktion, Komfort und Design bestechen.

Mit dieser neuen Tätigkeit zieht Beckham mit seiner Frau Victoria gleich. Diese modelte bereits im Jahr 2000 und gab schließlich 2004 ihre erste Jeanskollektion heraus.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: h&m Pressefoto