Der Anfang ist gemacht...

Redaktion Von Redaktion

Seit meinem Grundschulleben fühle ich mich mehr zu Jungen als zu Mädchen hingezogen. Doch damals wollte ich es noch nicht wahrhaben. Somit hatte ich auch meine Freundinnen, doch so richtig glücklich war ich nie.

Flo, 17: Es war ein schöner Sommertag. Ich war mal wieder mit meinem besten Freund in einem Park in der Nähe. Ich hatte mir fest vorgenommen, es ihm heute zu sagen wie bereits einige Male zuvor. Doch heute sollte es Wirklichkeit werden. Er sagte schon auf der Hinfahrt in der Bahn: Irgendwas ist heute anders mit dir. Du bist so aufgeregt. Was bedrückt dich? Darauf antwortete ich ihm: Das wirst du heute noch erfahren...

Nachdem wir circa eine Stunde im Park herumgegangen waren und uns über Schule, Mädchen usw. unterhalten hatten, wollten wir beide uns kurz hinsetzen. So suchten wir uns die nächste Bank und machten Pause. Dann wollte ich es ihm sagen: Du... Was würdest du machen, wenn dir jemand sagen würde, dass er schwul ist? Er antwortete: Wusste ichs doch. Du weißt, dass ich professioneller Gedankenleser bin. Ich würde ihm sagen, dass ich es cool finde, dass er den Mut hat, dazu zu stehen, und mich freuen, dass er mir das Vertrauen schenkt. Endlich wusste er es. Später sagte er noch: Aber verlieb dich ja nicht in mich!!!

Am Wochenende danach war CSD in unserer Stadt und mit einer Gruppe, die ich hier bei dbna gefunden habe, bin ich dort hingegangen. Dort habe ich einen offenen Schwulen getroffen, der ganz in der Nähe von mir wohnt. Er sagte mir, dass er sich schon fast so etwas gedacht habe, aber dass er es auch nirgendwo weiter erzählt. Ebenfalls war auf dem CSD eine aus meiner Stufe, die allerdings weder lebisch, noch bisexuell ist, sondern sich einfach nur für unsere Rechte einsetzen will. Auf Facebook hab ich ihr später geschrieben: Wäre cool, wenn wir uns heute offiziell nicht gesehen haben :) Als Antwort kam: Klar, kein Problem. Du kannst mir vertrauen. Wenn du jemanden zum Reden brauchts, ich bin für dich da. :)

Knapp 2 Wochen später kam ich von der Schule nach Hause und schaute in mein dbna-Postfach und fand dort eine Nachricht von jemand anderem aus meiner Schule. Er schrieb, dass er es nie von mir erwartet habe, es aber cool finde. Doch musste ich seinen Namen (er hatte kein Bild hochgeladen und der Nickname war völlig realitätsfern) erst erraten und auch danach war er noch sehr verschüchtert, weil er die Vermutung hatte, dass ich es weitersagen könnte. Nachdem ich ihm aber sagte, dass ich selbst mehr oder weniger ungeoutet bin, hat er mir immer mehr vertraut

In der Schule outen will ich mich nicht so wirklich, weil in unserer Stufe einige schwulenunfreundliche Personen sind und ich keine Lust darauf habe, dass die mich irgendwie niedermachen. Auch meine Eltern sollen es erst einmal noch nicht erfahren, denn auch sie machen oft Witze über Homosexuelle. Also outet auch ihr euch bei guten Freunden habt bzw., wenn ihr eine verständnisvolle Schule/Eltern habt auch da...

Coming-out

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!