Der schwule Lehrer

Redaktion Von Redaktion

Angefangen hat alles in der Schule in der 5.Klasse. Ich war immer schon ein bisschen anders als alle anderen, aber das hat mich wenig gestört. Nur die Älteren auf meiner Schule haben gemeint mich zu mobben und ich bekam Sachen an den Kopf geworfen wie."du Schwuchtel", "Popo Pirat", "schwuler Hund" usw... Darauf hin wurde ich immer unsicherer, habe mir aber nichts anmerken lassen und mich immer mehr von allen anderen entfernt, aber es wurde nicht besser.

Nils, 17: Ich suchte mir Hilfe bei meinem Lehrer der auch schwul war. Ich schüttete ihm mein Herz aus und erzählte ihm alles und konnte nicht verstehen warum mich alle als schwul betitelten. Nach einiger Zeit sagte er dann: "Vielleicht ist es ja so und du weißt es nur noch nicht oder willst es dir noch nicht eingestehen, es ist nicht schlimm schwul zu sein nur die Gesellschaft ist da noch nicht so offen, dass es 100% akzeptiert wird." Ich dachte in dem Moment wollen mich jetzt alle verarschen? Aber ich machte mir Gedanken darüber und irgendwie hatte er Recht.

Was ist wenn es wirklich so ist? Ist das schlimm? - Nein! Es wurde mir immer bewusster, dass ich nicht nur auf Mädchen stehe. Ende der 7.Klasse erzählte ich dann meiner besten Freundin, dass ich glaube das ich bi bin und sie sagte nur: ach Quatsch wie kommst du nur darauf, dass du nicht auf Mädchen stehst" und lachte. Ich fand es erst nicht lustig, aber dann lachte ich auch. Ab da erzählte ich es immer mehr Freunden bis es irgendwann Alle wussten. Das größte Problem war aber: wie bringe ich es meinen Eltern bei? Ich dachte ich warte damit erst einmal und das war gut so. Um mir wirklich sicher zu sein, dass ich auf Jungs stehe habe ich mich im Internet mal umgeschaut, was es da für Chats gibt und ich bin hier bei dbna gelandet und war erstaunt wie viele doch hier angemeldet sind.

Ich wurde selbstbewusster und wurde immer wieder darauf angesprochen, dass ich mich so verändert hätte. Ich war glücklich, aber was mir noch fehlte war ein Freund. Ich surfte jeden Abend bei dbna und irgendwann fand ich jemanden der mir gefallen hat und wir schrieben ziemlich oft und verliebten uns. Wir kamen zusammen. Er war 4 Jahre älter als ich, aber er nahm die Beziehung nicht ernst und ich fand heraus, dass er noch einen Anderen hatte. Ich war am Boden zerstört und heulte mich bei meiner Schwester aus und erzählte ihr alles. Meine Schwester erzählte es dann meiner Mutter, ohne dass ich davon gewusst habe um sie darauf vorzubereiten.

Meine Mutter konnte aber nicht warten und sprach mich eines Abends darauf an und ich erzählte ihr alles, sie fing an zu weinen und sagte, dass sie das verarbeiten muss und es besser wäre wenn wir meinem Vater erst einmal nichts sagen. Irgendwann erzählte es meine Mutter meinem Vater der es komischerweise total locker aufnahm aber es totschwieg, aber das war mir recht.

Coming-out

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!