Der Stiefvater

Redaktion Von Redaktion

Mit etwa 14 Jahren habe ich gemerkt, dass ich schwul bin. Ich war einfach unsterblich in einen Jungen aus meiner Klasse verliebt. Nur leider war er nicht schwul.

Tino, 15: Mit 15 Jahren fing ich an, es meinen besten Freunden zu erzählen. Ich fand es gut, dass meine Freunde mich trotzdem akzeptierten. Irgendwann reichte es mir nicht, dass es nur meine Freunde wissen und so erzählte ich es erst einmal engsten und vertrautesten aus meiner Familie, also bei dem ich mir richtig sicher war, dass ich nicht verstoßen werde. Unter andern waren das dort mein Stiefvater und mein älterer Bruder, die für mich da waren und ein offenes Ohr für mich hatten.

Meinen leiblichen Eltern erzählte ich also erst einmal nichts. Eines Tages haben mein Stiefvater und ich beschlossen, es doch bald meinen leiblichen Eltern zu erzählen, was wir aber auch zusammen machen wollten.

Doch alles kam anders. Ich hatte gerade im März 2009 mit meiner Schulklasse unsere Abschlussfahrt in Bayern, als mich mein Stiefvater anrief und mir mitteilte, dass er es schon meiner Mutter erzählt hat. Ich reagierte ganz erschrocken und hektisch und war ziemlich fertig mit den Nerven. Meine Freunde haben ganz fest zu mir gehalten und haben sehr viel mit mir darüber gesprochen.

Ich hatte Angst... Ich wusste nicht wie ich meiner Mutter unter die Augen treten soll, wenn ich wieder nach Hause komme und wie ich ihr das alles erkläre. Dasselbe bei meinen Vater. Mit Freude kann ich sagen, dass meine Eltern alles gelassen genommen haben. Die Angst war umsonst. Aber immer noch wissen es nur meine Familie und meine engsten Freunde.

Coming-out

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!