Endlich geoutet!

Redaktion Von Redaktion

Meine ersten Überlegungen kamen, nachdem meine Mutter und ihr neuer Mann, also mein Stiefvater, auf der Kommunion meines Cousins sagten, es sei ihnen egal, ob mein Bruder oder ich heiraten. Es wäre ihnen auch egal, ob einer von uns schwul sei. Sauber!

Thorsten, 16: War das dann die Aufforderung zum Coming-out? Ja, ich denke das war sie. Ich habe mit meinem Freund dann des Öfteren darüber geredet und ich war mir sicher, dass es am Wochenende geschehen sollte.

Ich bin dann mit meiner Mama und einer ihrer Freundinnen Essen gegangen und hatte mir erhofft, auf dem Heimweg meine Last loszuwerden. Dem war aber nicht so. Mama wollte noch mit zu ihrer Freundin einen Wein trinken, somit fuhr ich enttäuscht nach Hause und musste erst einmal schlucken.

Ich habe mit meinem Freund dann erst einmal wieder darüber gesprochen und ich kam dann zu dem Entschluss, meine Mutter auf dem Heimweg abzufangen. Da ich bei meinem Vater lebe, konnte ich das nicht zuhause machen, weil sie halt nicht bei uns wohnt.

Ich habe sie dann auf ihren Satz bei der Kommunion hingewiesen und sie hatte erst keine Ahnung, was ich von ihr wollte. Ich musste mich dann überwinden und kam dann zu den drei magischen Worten: Ich bin schwul. Sie guckte mich verdutzt an und wusste nicht richtig, was sie sagen sollte. Nicht weil sie überrascht war, sie hatte es schon geahnt, sondern weil ich es so rüber gebracht hatte, als wenn sie was dagegen haben könnte. Sie hat das Ganze gut aufgenommen und wir haben noch zwei Stunden lang darüber geredet.

Ich muss sagen, das Verhältnis von meiner Mutter zu mir hat sich durch mein Coming-out extrem verbessert. Ich bin mittlerweile echt 40kg leichter, nachdem ich das heraus gebracht habe. Ich bin auch echt froh, dass sie es so gut aufgenommen hat.

Ich kann euch nur den Tipp geben, macht kleine Andeutungen und hofft auf ein Entgegenkommen eurer Eltern. Vielleicht sehen sie es, wie meine Mutter, gar nicht so eng, wie ihr glaubt. Nur Mut, denn ich muss sagen, ohne Mut hätte ich das auch nicht geschafft. An dieser Stelle muss ich aber nochmals meinem Freund danken, der mich prima unterstützt hat. Achja, im Übrigen: Mütter haben so etwas eh meistens im Gefühl.

Coming-out

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!