Früh angefangen

Redaktion Von Redaktion

Mein Coming-out war sehr kompliziert. Ich hatte ja schon früh angefangen – im Alter von acht Jahren um genau zu sein; da haben ich und mein Kumpel Sex gehabt. Ein paar Jahre später kam das in Vergessenheit und ich dachte noch nicht, dass ich jemals schwul sein werde, bis ich in die 6. Klasse kam. Da hat es langsam angefangen, denn ich habe mich ständig in Mitschüler verliebt, aber wollte nie wirklich wahr haben, dass ich sie auch liebe. Da habe ich ja auch zwangsweise versucht, mich in Mädchen zu verlieben und das hat auch geklappt.

Marcel, 17: In der 7. Klasse kam ein neuer Mitschüler dazu. Er war süß aber ein bisschen komisch drauf. Am ersten Tag, an dem er da war haben wir gesagt, wir laufen gemeinsam nach Hause, was wir dann auch gemacht haben. Als wir dann gute Freunde geworden waren, sind wir mal zusammen nachts auf den Fußballplatz gegangen. Dort herrschte Totenstille, es war kein Mensch da. Dort hat er mich dann gefragt, wie groß meiner sei. Ich habe es ihm auch gesagt. Danach hat er mich gefragt, ob er ihn auch mal sehen könne, was ich dann mit ein paar Zweifeln auch gemacht habe. In der Zeit danach haben wir viele Sachen gemacht, wie uns gegenseitig einen runter zu holen.

Noch ein paar Wochen später war er dann mal bei mir und er dürfte bei mir schlafen. Dabei ist es passiert: Ich habe mit ihm Sex gehabt, was mir auch nicht peinlich war; ich fand es schön und in dem Moment habe ich auch langsam das Gefühl bekommen, dass es gar nicht so schlecht ist, schwul zu sein. Dennoch bezeichnete ich mich immer noch als bi.

Eine Weile danach haben wir nichts mehr miteinander unternommen. Ich war bloß noch ab und zu mit seiner Schwester unterwegs. Mit der Zeit hatte ich mit ihr auch so etwas wie eine Freundschaft aufgebaut und wir hatten auch mal Sex, wobei ich sagen muss, dass es nicht so gut war wie mit ihrem Bruder.

Als ich ein paar Monate später von der Schule flog, bin ich in der Zeit zu einem anderen Schulkollegen gegangen. Er war natürlich nicht schwul, was ich sehr schade fand, weil er wirklich süß war. Ich hatte mich auch schon in ihn verliebt. Auf jeden Fall bin ich damals zu ihm und ich durfte auch bei ihm schlafen. Irgendwann kamen wir auf die Idee, zu masturbieren erst jeder für sich, anschließend bin ich zu ihm ins Bett und wir haben halb nackt gekuschelt. Es war echt schön. Er hat zu mir dann aber auch gesagt, dass er nicht schwul ist und das eine einmalige Sache sei. Das war mir aber egal ich habe wieder mal ein schönes Erlebnis gehabt.

Ich war dann die nächsten zwei Jahre auf einer anderen Schule, auf der ich mich quer durch die Schule verknallt habe. Das war peinlich, aber ich durfte nicht auffallen und deswegen habe ich den Macho gespielt.

In den zwei Jahren hat sich dann viel getan. Als ich im April 2008 im SchülerVZ in den Gruppen schwul nachgeschaut habe, fand ich ziemlich viele in meinem Alter, die genau so waren wie ich. Ich dachte, ich sei der einzige, der so sei, aber das war zum Glück nicht so. Ich habe mich in vielen Gruppen angemeldet und habe auch einen Jungen gefunden, der geoutet war. Ihn habe ich mal gefragt, ob es für mich auch gut sei, mich zu outen. Er sagte mir, es sei besser und ich solle es jedem sagen, dem ich etwas bedeute und der mein Freund sei, weil nur richtige Freunde verstehen das.

Also bin ich dann auf kurz oder lang hin und habe es erst in der Schule erzählt, wo es viele für okay hielten. Anschließend habe ich es bei ein paar Kollegen im DRK ins Gespräch eingebracht und die haben auch nicht wirklich schlecht reagiert.

Aber bei meiner Familie habe ich es nur einer Person anvertraut: meiner Schwester, die geschockt war, aber am Schluss gesagt hat, dass sie es verstehe und, wenn ich wolle, würde sie es auch meiner Mutter beibringen. Bis heute weiß meine Mutter noch nicht, dass ich schwul bin. Ich werde aber demnächst versuchen, meine Schwester dazu zu bringen, dass sie es ihr beibringt, weil ich Angst davor habe. Ich würde es erst selber sagen, wenn ich ein Freund hätte, der mir dabei hilft und mir zur Seite steht.

Coming-out

Diskutiere mit anderen Jungs im Forum unserer Community. Oder kontaktiere für eine persönliche Beratung das Team von anyway4u.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!