Auf die Bühne, Fertig, Los!

Redaktion Von Redaktion
Auf die Bühne, Fertig, Los!
Sony Music

Sie wurden vom Manager von "Sportfreunde Stiller entdeckt": Philipp, Julia und Flo. Zusammen sind sie drei Münchner die Band "Fertig, Los!", die einen Rock-Pop-Mix mit Elektroeinflüssen spielt.

"Fertig, Los!", ein Bandname, der Aufbruchstimmung verspricht. Dahinter verbergen sich die drei Münchner Philipp (28), Julia (23) und Flo (24). Zusammengefunden haben sie sich bereits 2004 unter dem Namen "Spunk", kannten sie sich schließlich schon aus der Schulzeit. 2006 wurde der Name"Spunk" in "Fertig, Los!" umgetauft und die Band bekam ihren ersten Plattenvertrag. Vermittelt bekamen sie den vom Manager der "Sportfreunde Stiller". Er war auf auf die Band in einem Münchner Stadtmagazin aufmerksam geworden, dass deren erste Demoaufnahmen rezensiert hatte. Also ging es ins Studio und das erste Album "Das Herz ist ein Sammler" entstand.

Vor Depeche Mode im Weltall gespielt

Die Musik lässt sich als Pop-Rock beschreiben, es finden sich aber auch elektronische Einflüsse wieder.  Die elektronischen Einflüsse haben mit dem musikalischen Vorbild der Band zu tun, so Drummer Flo: "Depeche Mode sind so lange Vorbilder, bis wir sie überholt haben und vor ihnen ein Konzert im Weltall gespielt haben".  Doch Musik ist nicht alles. Studieren tun die Drei Künstler nämlich auch, das klappt trotz der hohen Belastungen durch Musik und Studium ganz gut, so Bassistin Julia: "Wir reizen gerade die Anwesenheitspflicht etwas aus, aber wir haben Freunde die für uns unterschreiben. Es klappt irgendwie."

Sony Music

Im Frühjahr diesen Jahres erschien das zweite Album "Pläne für die Zukunft".  Mit ihm im Gepäck befindet sich die Band aktuell auf Deutschlandtour. dbna war für euch beim Auftaktkonzert in Schrobenhausen (Bayern) dabei und sprach vor dem Auftritt  mit der Band (Siehe Audio-Slideshow rechts).

Pläne für den Winter in Schrobenhausen

Nachdem die Vorband "Heavy Ride" den Zuschauern in derSchrobenhausener Cantona, einem kleinen Rockclub, bereits kräftig eingeheizthatte, ging es sofort los. "Pläne für den Winter" heißt die Tour passend zumaktuellen Album.

Sony Music
Emanzipierte Formation: Julia ist zwar die einzige Frau. Aber statt am Mikrofon zu stehen, spielt sie den Bass.

Emanzipierte Formation: Julia ist zwar die einzige Frau. Aber statt am Mikrofon zu stehen, spielt sie den Bass.

Von der doch eher enttäuschenden Zuschauerkulisse ließen sichdie Musiker nicht beirren, im Gegenteil.Schlagzeuger Flo: "Wir spielen vor jedem Publikum und wollen ein superKonzert abliefern. Dann kommen beim nächsten Mal eben mehr Zuschauer". Mitvollem Elan, Leidenschaft und Interaktion mit den Zuschauern spielten sie ihreSongs, in denen es meist um Beziehungen geht. Nach der dritten Zugabe und gut80 Minuten war das Konzert beendet und die Fans glücklich. Danach ging es aberkeinesfalls gleich Backstage. Zuvor wurde noch jeder Foto-oder Autogrammwunsch der meist weiblichen Fans erfüllt. Das gehört jaschließlich dazu.

Du möchtest "Fertig, Los!" liveerleben?

11.11.2010 Weinheim, Cafe Central
12.11.2010 Erfurt, Museumskeller
13.11.2010 Berlin, Magnet

weitere Konzerte in Vorbereitung.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Sony Music