Bond-Song: Writing's On The Wall

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Bond-Song: Writing's On The Wall
Capitol (Universal Music)

Sam Smith ist der erste Schwule, der den Titelsong für einen James-Bond-Film singt. Mit "Writing's On The Wall" tritt er in die Fußstapfen von Weltstars wie Tina Turner, Madonna oder Adele. Wir haben den Song für euch.

Der neue James-Bond-Film "Spectre" hat einen Titelsong: Am Freitag erscheint "Writing's On The Wall" von Sam Smith. Der 23-Jährige Brite ist der erste Schwule, dem diese Ehre zuteil wird. "Das ist eines der Highlights meiner Karriere", sagte der Brite. "Ich freue mich sehr, nun ebenfalls ein Teil dieses kultigen Vermächtnisses zu sein und dass ich mich unter einigen meiner größten musikalischen Inspirationen einreihen darf."

Denn Sam tritt in die Fußstapfen von Weltstars: Tina Turner, Madonna, Alicia Keys oder Adele haben 007 vor ihm besungen. Adele gewann 2013 mit ihrem Bond-Song "Skyfall" sogar den Oscar für die beste Filmmusik. 

Sam ist offen schwul

Anfang November soll der Film mit Daniel Craig als Geheimagent in die deutschen Kinos kommen. Der Titelsong ist in typischer Bond-Manier zu Beginn sehr ruhig und geheimnisvoll, baut sich dann aber auf zu einem orchestralen Ohrwurm. Sam Smiths gefühlvolle Stimme kommt perfekt zur Geltung. "Ich liebe den Song so sehr. Es ist der schnellste Song, den ich je geschrieben habe - ich habe nur 20 Minuten gebraucht. Und sie [die Produzenten] waren begeistert", sagte er. 

Sam Smith hat sich öffentlich geoutet und macht kein Geheimnis daraus, dass er schwul ist. Im Video zum Song "Lay Me Down" heiratet er einen Mann. Der 23-Jährige hat dieses Jahr drei Grammys gewonnen.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Capitol (Universal Music)