ESC-Star Tooji: Skandalöses Coming-out-Video

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
ESC-Star Tooji: Skandalöses Coming-out-Video
Youtube/Tooji

Kirchen-Sex mit einem Priester: Tooji hat sich mit einem aufsehenerregenden Video geoutet. Der Sänger vertrat Norwegen beim Eurovision Song Contest 2012.

Ein schwarz-weißes Musikvideo. Der Priester hält eine Messe, Kirchenglocken und Chorale sind zu hören. Bis Tooji den Raum betritt: Priester und Sänger tauschen Blicke aus, aus denen sich schnell eine wilde Rumknutscherei entwickelt. Doch damit nicht genug. Beide ziehen sich aus und haben Sex in der Kirche.

Tooji scheint auf dem Geistlichen zu reiten. Die Kirchgänger schauen dabei zu, beten, wirken teils interessiert bis belustigt, teils entrüstet. Am Ende ist das Gleichheitszeichen zu sehen. Alle sind gleich.

Folge: Tooji darf eine Sendung nicht mehr moderieren

"Das Video ist draussen, und so bin ich es jetzt auch", sagte der 28-jährige Norweger mit iranischen Wurzeln. Mit diesem Musikvideo hat er sich geoutet. Und eine Welle der Entrüstung ausgelöst. Die evangelisch-lutherische norwegische Volkskirche verurteilte das Video. Es sei ein "Missbrauch der Kirche". "Eine Kirche sollte nie als Drehort für sexuelle Szenen gebraucht werden, auch nicht bei heterosexuellen Szenen."

Auch der norwegische öffentlich-rechtliche Sender NRK zog Konsequenzen aus dem Kirchen-Sex. Tooji darf jetzt nicht mehr den Vorentscheid für den Junior Eurovision Song Contest moderieren. Ein Kinder-Talentwettbewerb und explizite Sexszenen ließen sich nicht vereinbaren, hieß es.

Letzter Platz beim ESC in Baku

"Mit diesem Projekt wollte ich zeigen, dass gleichgeschlechtliche Liebe zu lange von der Kirche schlecht gemacht wurde", sagte der Sänger in einem zweiten Video. Das Motto: Menschenrechte vor Religion. 

Tooji, der eigentlich Touraj Keshtkar heißt, vertrat Norwegen beim Eurovision Song Contest 2012 in Baku (Aserbaidschan). Dort erhielt er für dem Song "Stay" sieben Punkte und landete auf dem letzten Platz. 


Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Youtube/Tooji