Justin Bieber: Millionengage für Schwulen-Porno

Redaktion Von Redaktion
Justin Bieber: Millionengage für Schwulen-Porno
Marco Sagliocco / PR Photos

Ist Justin Bieber bald in einem Schwulen-Porno zu sehen? Für ein amerikanisches Porno-Label ist dies mehr als nur eine kühne Vision. Es hat dem 20-jährigen Superstar ein unmoralisches Angebot unterbreitet: Die Mitwirkung in einer Sexszene mit dem schwulen Darsteller Johnny Rapid ist dem Label stolze zwei Millionen wert.

Der kanadische Sänger Justin Bieber ist das Gesicht der aktuellen Werbekampagne von Calvin Klein. Damit erfüllt sich der erfolgreiche Künstler einen lang gehegten Wunsch. Sexier denn je präsentiert er sich mit erstaunlich muskulösem Oberkörper in ziemlich ansprechenden Posen - und ist dabei nur mit einer eng anliegenden Unterhose bekleidet. Deutlich zeichnet sich dort eine beeindruckende Beule ab.

Diese ruft ein schwules Pornounternehmen auf den Plan: Mit einer unglaublichen Gage von zwei Millionen Dollar will die Produktionsfirma den Teenie-Schwarm zur Mitwirkung in einem ihrer Filme verführen.

Nimmt Bieber das Angebot an?

Im Laufe seiner Karriere dürfte der attraktive Bieber viele unmoralische Angebote bekommen haben. Dieses aber hat es in sich: Das einschlägige Label möchte sehen, was der 20-Jährige wirklich zu bieten hat. Eine gemeinsame Sexszene mit dem schwulen Pornodarsteller Johnny Rapid soll es zeigen. Details zur Handlung wurden bislang allerdings nicht verraten. Es kann also nur spekuliert werden, was den erfolgreichen Künstler am Dreh erwartet.

Rapid selbst verrät in einem auf YouTube veröffentlichten Video nur, dass es sich bei der Millionengage um leicht verdientes Geld handeln würde, da er die meiste Arbeit verrichten würde. Ob sich Bieber auf diesen Deal einlassen wird? Eine Stellungnahme gibt es dazu erstaunlicherweise nicht.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Marco Sagliocco / PR Photos