Max Reimer: Crowdfunding fürs Album

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Max Reimer: Crowdfunding fürs Album
westside productions

Vom Dance-Pop ist nicht mehr viel übrig geblieben: Max Reimer hat sich weiterentwickelt und musikalisch gefunden. Jetzt steht das Debut-Album an, das echter und ehrlicher werden soll. Bei der Finanzierung setzt er auf die Unterstützung seiner Fans.

Das Musikbusiness ist schnelllebig. Trends kommen und gehen. Künstler, die heute beliebt sind, können morgen schon vergessen sein. Der Sänger Max Reimer will sich diesen Trends nicht beugen. "Ich mache Musik, hinter der ich zu 100 Prozent stehe", sagt er. 

Deshalb ist vom früheren Electro-Pop nicht mehr viel übrig geblieben. Max hat sich musikalisch weiterentwickelt. "Ich habe mich gefunden", erklärt er. Das Ergebnis: Pop-Musik mit Rock- und Electro-Einflüssen. Dazu wird der 24-Jährige von seiner Band unterstützt.

"Ich möchte keine schnelle, billige Produktion machen"

"Ich habe mich vor einem Jahr entschieden, mein Projekt echter und ehrlicher zu machen", sagt der Musiker. Das ging für ihn mit einer Band am besten: "Echte Instrumente statt durchproduzierten Beats lassen den Zuhörer meine Songs ganz anders erleben und das war für mich als Songwriter und Sänger wichtig."

Nachdem er mit seiner Band im Sommer auf CSDs und Festivals gespielt hat, unter anderem als Vorband von Luxuslärm, steht nun das Debut-Album an. Dafür hat sich Max für ein Crowdfunding entschieden. "Es ist einfach eine andere Zeit, in der man mit Verkäufen von Musik nicht mehr so viel umsetzt wie früher", erklärt er. "Ich möchte einfach keine schnelle, billige Produktion machen."

Natürlich darf seine Geige nicht fehlen

Außerdem möchte er bei seinem ersten Album keine Kompromisse eingehen müssen. Deshalb hofft er auf die Unterstützung seiner Fans. "Wir müssen in der Szene zusammenhalten", findet er. Die Hörer erwarten zwölf handgemachte Songs, von der Uptempo-Nummer bis zur Ballade.

Die Songs sind bereits fertig geschrieben. Im Januar geht es dann ins Studio, damit Max im Frühling sein erstes Album in der Hand halten kann. Einen ersten Eindruck gibt das Live-Recording-Video von "Where's The Sun Gone": Ein krafvoller und eingängier Song, absolut radiotauglich. Natürlich darf dabei Max' Geige nicht fehlen. Denn der ist und bleibt der Sänger treu. 

Hier geht's zum Crowdfunding, um Max zu unterstützen.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: westside productions