Rücktritt vom Rücktritt

Redaktion Von Redaktion
Rücktritt vom Rücktritt
Universal

Am Donnerstag gaben Anna und Peter auf ihrer Webseite das Ende von Rosenstolz bekannt. Nach über 20 Jahren erfolgreicher Musikkarriere sei nun entgültig Schluss.

"Wenn man 20 Jahre so intensiv gemeinsam durch Höhen und Tiefen gegangen ist, kann es sein, dass irgendwann der Wunsch nach neuen Abenteuern immer lauter wird", schreiben die Musiker auf Facebook.

"Wir haben viel miteinander geredet, gelacht und geweint, und wir haben festgestellt, dass uns so viel verbindet, und wir zusammen so viel erlebt und erreicht haben, dass es jetzt der schönste Moment ist, einander Raum zu geben", hieß es weiter.

Doch nun der Rücktritt vom Rücktritt!?
 
Gegenüber der Berliner Zeitung sagte Sängerin Anna am Freitag: "Wir trennen uns nicht. Wir machen nur eine Pause!". Seit Februar wurde bereits über die mögliche Trennung des erfolgereichsten deutschen Popduos spekuliert. Konzerte und TV-Auftritte wurden seitdem allesamt abgesagt.
 
Peter Plate, der nie ein Geheimnis daraus gemacht hatte, schwul zu sein, hatte lange mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, litt 2009 sogar an Burnout. 2011 erfolgte dann das Comeback nach fast 3 jähriger Pause. Die Anzahl der verkauften Alben kam aber bei Weitem nicht an die früherer Tage heran.
 
Anne ließ sich letztlich nicht in die Karten über die gemeinsame Zukunft schauen und sagte nur: "Lassen Sie sich überraschen!".
 
Wir von dbna halten euch natürlich auf dem Laufenden.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: dpa/dapd/Focus, Universal