Augenbrauen

Redaktion Von Redaktion

Zur richtigen Gesichtspflege gehört auch die Pflege der Augenbrauen. Wir zeigen dir, wie perfektes Zupfen gelingt.

Zur richtigen Gesichtspflege gehört auch die Pflege der Augenbrauen. Es ist kein Problem, buschige, unregelmäßige Brauen in eine gepflegte Augenpartie zu verwandeln.

Das Zupfen

Augenbrauenpflege besteht aus zwei Komponenten: Zupfen und Pflege. Perfektes Zupfen gelingt, wenn zuvor für kurze Zeit ein Eiswürfel auf die Augenbrauenpartien gelegt wird. Durch die Kälte wird der Bereich unempfindlicher und vereinfacht das Zupfen.

Gezupft wird mit einer Pinzette mit abgeschrägten stumpfen Enden. Durch die Schräge lassen sich die Augenbrauen unkompliziert fassen. Als Zupfrichtung gilt: immer in Wuchsrichtung!

Damit sich nur die Dichte der Brauen, nicht aber ihre Gleichmäßigkeit reduziert, werden vor allem die borstigen dickeren Augenbrauenhaare gezupft. Zum Zupfen nimmt man die Haut zwischen Daumen und Zeigefinger und zieht sie leicht nach vorne.

Gesichtsausdruck beeinflussen

Der Ausdruck des Gesichtes wird von den Augenbrauen stark geprägt. Es ist möglich, ein markantes Gesicht entweder hervorzuheben oder abzumildern. Wer markanter aussehen möchte, sollte die Brauen so zupfen, dass sie eine leicht eckige Form haben, für ein weniger markantes Gesicht entsprechend eine leichte Rundbogenform.

Nicht zu viel zupfen

Wer keine ruhige Hand hat und wem das Zupfen zu filigran ist, kann sich mit einem so genannten Augenbrauen-Set, das in jedem gut sortierten Drogeriemarkt erhältlich ist, behelfen. Das Set besteht aus verschiedenen Schablonen, durch die hindurch man bzgl. der Form nicht mehr viel falsch machen kann.

Wichtig ist in jedem Fall: nicht zu viel zupfen, schon gar nicht beim ersten Versuch, und die ursprüngliche Form nicht zu extrem verändern, um nicht seltsam auszusehen. Die Augenbrauen sollten nach dem Zupfen noch zum Gesicht passen.

Die Pflege

Zur Pflege der Augenbrauen gehört auch das Auftragen einer pflegenden Creme. Dadurch wird die durch das Zupfen irritierte Haut nicht unnötig rau, und es entstehen keine Pusteln.

Als Creme bietet sich ein unparfümiertes Feuchtigkeit spendendes Produkt an. Sollte die Haut durch das Zupfen geschwollen sein, lässt sich das durch erneutes kurzes Auflegen eines Eiswürfels beheben.

#Themen
Ratgeber Aussehen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: istockphoto - Alija