Sport macht schöne Haut

Redaktion Von Redaktion
Sport macht schöne Haut
STEEX/Istockphoto.com

Je mehr sich Jungs beim Sport auspowern und schwitzen, um so schöner wird ihre Haut.

Sich gesund zu schwitzen klappt nicht nur bei Erkältungen! Jungs, die sich in regelmäßigen Abständen beim Sport auspowern, senken nicht nur das Risiko an Hautkrankheiten und trockenen Stellen zu erkranken. Die Gefahr an Schuppenflechte zu leiden wird bis zu 30 Prozent reduziert.

Beim schweißtreibenden Training wird die Haut stärker befeuchtet und durchblutet. Damit verbessert sich auch das gesamte Hautbild, da trockene Stellen kaum noch eine Chance haben, sich auszubreiten.

Der Haken

Um diesen gesundheitlichen Effekt zu erzielen muss man pro Wochen mindestens 105 Minuten laufen oder 180 Minuten schwimmen.

Vor allem beim Wassersport sollte man allerdings danach die Regenration der Haut fördern. Waschsubstanzen, Chlor und Schweiß haben den Schutzmantel der Haut möglicherweise aus dem Gleichgewicht gebracht. Eine gut verträgliche Hautlotion hilft, ihn wieder herzustellen.

Nicht übertreiben

Natürlich gilt auch hier - wie immer beim Sport - zuviel ist ungesund. Daher ist ein moderates Training, bei dem man sich wohlfühlt, für die Haut besser als sportliche Höchstleistungen.

#Themen
Ratgeber Aussehen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: MensHealth, wissen-gesundheit, STEEX/Istockphoto.com