Abzocke mit den Träumen Jugendlicher

Redaktion Von Redaktion
Abzocke mit den Träumen Jugendlicher
iStockphoto/Thinkstock

Unseriöse Modelagenturen locken mit fiesen Tricks: Sie locken mit falschen Versprechungen, um das Vertrauen der Models zu gewinnen und ihnen ganz nebenbei das Geld aus den Taschen zu ziehen. Doch was zeichnet seriöse Modelagenturen aus?

Anfangs, vielfach durch eine Annonce, tritt das Model erstmals mit der Agentur in Verbindung. Darauf folgt meist eine Einladung zu einem Casting, welches oftmals eine Massenveranstaltung darstellt und keine Besonderheit ist, wie es auf der Einladung angepriesen wird.

Plötzlich fallen Gebühren an

In diesen ersten Schritten fällt nicht ein Hinweis zu eventuell anfallenden Gebühren. Bei den Massenveranstaltungen werden die Models durch psychologisch geschickte Taktiken verleitet, Geld für die Setcard, die Aufnahme in die "Kartei", später auch für Make-Up und Styling zu entrichten. Dies wird von den Agenturen als Normalität dargestellt.

Haben Jugendliche Feuer gefangen, wird ihnen eine Vermittlung an Werbeträger, Firmen oder sogar an namhafte Modehäuser mit Tagessätzen bis zu 500 Euro in Aussicht gestellt. Es werden sogar konkrete Firmennamen genannt. Doch stellt sich schnell heraus, dass die unseriösen Modelagenturen keinerlei Geschäftsbeziehungen zu diesen Firmen unterhalten.

Weg nach oben nur wenigen vorbehalten

Vorsicht ist auch bei Vertragsvorlage geboten, denn wer bereits volljährig ist, kann sich eine ganze Menge Kosten und Ärger an den Hals heften, wenn die Firma dann auf Erfüllung der trickreichen und kostenintensiven Vertragsbedingungen besteht.

Joachim Geburtig von der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern weist darauf hin: "dass die Verträge jungen Models durch den Erziehungsberechtigten nicht gebilligt werden müssen und bei Zustimmungsversagung unwirksam sind. Sollte es doch zu einem Vertragsabschluss kommen, achte auf das Kleingedruckte und versteckte Kosten."

Den Jugendlichen wird suggeriert, dass jeder, der kämpft und der hart an sich arbeiten will, das Ziel Topmodel zu werden, erreichen kann. Eine Vermittlung an eine Werbeagentur oder an ein renommiertes Modehaus zu bekommen ist in fast allen Fällen aussichtslos, da die Wirklichkeit anders ausschaut. Nur ganz wenige schaffen den harten Weg des Durchbruchs.

Das zeichnet seriöse Modelagenturen aus

"Seriöse Modelagenturen sind daran zu erkennen, dass erst nach Vermittlung Entgelte erhoben werden.", sagt Joachim Geburtig. Weiterhin werden von den Agenturen keine "Gebühren" oder "Honorare" gefordert, z. B. für Setcards, Shootings. Seriöse Modelagenturen wecken keine falschen Erfolgsaussichten, sondern bleiben realitätsnah, da die Möglichkeit eines Durchbruches für ein Model sehr selten ist.

Empfehlenswerte Modelagenturen glauben an ihre Models und verrechnen Kosten mit den Honoraren aus den ersten Aufträgen.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern e.V., iStockphoto/Thinkstock