Adoptionsrecht für Schwule in Spanien

Redaktion Von Redaktion

Das spanische Parlament hat den neuen Gesetzesentwurf, der eine Homo-Ehe mit umfassenden Adoptionsrechten vorsieht, mit 183 zu 136 Stimmen erfolgreich verabschiedet. Das Gesetz muss zwar noch durch den  spanischen Senat bestätigt werden, was durch die Mehrheit der Konservativen dort wahrscheinlich nicht der Fall sein wird, aber in diesem Falle geht das Gesetz zurück an das Parlament und kann dort dann endgültig verabschiedet werden, voraussichtlich im Juni.

Nach dem neuen Gesetz sind die Ehen homosexueller Paare in jeder Hinsicht der Ehen heterosexueller gleichgestellt. Damit schließt sich Spanien den Niederlanden an, das bisher das einzige Land mit völlig gleichgestellter Homo-Ehe war. Obwohl nach Umfragen 2/3 der Bevölkerung einer Gleichstellung der Homo-Ehe zustimmen, hagelte es scharfe Kritik von der konservativen, religiösen Seite: In einer einzigartigen Aktion haben Katholiken, Protestanten, Juden, Moslems und Griechisch-Orthodoxe sich in einer gemeinsamen Erklärung gegen die Gleichstellung der Homo-Ehe ausgesprochen.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: networld.at