Akzeptanz oder Ablehnung?

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Akzeptanz oder Ablehnung?
istolethetv/flickr/cc by 2.0

Anlässlich des CSDs in Bielefeld wird über die Sichtbarkeit von Schwulen und Lesben diskutiert. Zentrale Themen sind Diskriminierung und Gleichstellung. Es gibt einen Liveticker über die Veranstaltung.

Am Donnerstag findet ab 19 Uhr eine Talkrunde über die Sichtbarkeit von Lesben und Schwulen in der Öffentlichkeit. Dazu eingeladen hat das Netzwerk lesbischer und schwuler Gruppen in Bielefeld im Rahmen der Kulturwoche zum Bielefelder Christopher Street Day. Der Onlinedienst der Neuen Westfälischen, der auflagenstärksten Zeitung in Ostwestfalen, begleitet die Veranstaltung in einem Liveticker unter www.nw.de/bielefeld

Politiker, Aktivisten und Journalisten diskutieren über die Bilder, die von lesbischen, schwulen, bisexuellen und transidenten Menschen in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Zentrale Themen sind Diskriminierung und Gleichstellung.

Homophobe Kolumne im Anzeigenblatt

Die Präsenz von Lesben und Schwule im öffentlichen Leben sei in den letzten Jahren gewachsen, teilt das Netzwerk mit. Bei vielen führe diese neue Sichtbarkeit zu mehr Akzeptanz. Andere reagierten mit Skepsis, Ablehnung und Hass darauf.

Die Debatte ausgelöst hatte eine Ratgeberkolumne im Anzeigenblatt "OWL am Sonntag", in der die Autorin einem Vater riet, seine Kinder sollten der Hochzeit seines schwulen Bruders fernbleiben. Eine Teilnahme würde die Kinder verwirren. In Medien und sozialen Netzwerken wurde die Kolumne scharf kritisiert und führte zu einem Shitstorm. Die Kolumnistin ist mittlerweile nicht mehr für das Anzeigenblatt tätig.



Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: istolethetv/flickr/cc by 2.0