Aufgeklärt!

Andreas Graf Von Andreas Graf

Im Mordfall Rudolph Moshammer ist ein 25-jähriger Iraker festgenommenworden. DenAngaben zufolge kam die 25-köpfige Sonderkommission "Moshammer" demTatverdächtigen durch eigene Ermittlungen auf die Spur.  Der Täter habe die Tat bereits gestanden.

Der Iraker, der seit 2001 in Deutschland und seit 2002 in Münchnenlebt,  stecke in finanziellen Schwierigkeiten. Er fuhrDonerstagnacht mit Moshammer in seine Villa. Für sexuelle Handlungenwurden 2000 EUR ausgemacht.

Nachdem Moshammer diesen Betrag nicht gezahlt hatte, kam es zum Streit.Im Verlauf dieses Streites hat der Iraker Moshammer mit einemTelefonkabel erdrosselt.

Aufgrund eines früheren Verfahrens wegen gefährlicher Körperverletzung undsexueller Vergehen, allerdings heterosexueller Art, gab er freiwilligeine Speichelprobe ab, die schließlich zu der Festnahme führte.

DerMann behauptet, nicht der Stricherszene anzugehören.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: dpa, N24, PPMuc