Das britische Kabinett um Premierminister Tony Blair ist uneinig darüber, ob man Ausnahmen in Bezug auf die Anti-Diskriminierungsgesetze zulassen sollte. Im speziellen Fall wird diskutiert, ob es Kirchen erlaubt sein sollte Schwulen und Lesben gewisse Dienste zu verwehren.

Einige Kirchenverantwortlichen hatten angekündigt, dass sie lieber für ihre Überzeugung ins Gefängnis gehen würden, als Schwulen und Lesben alle Sakramente der Kirche zukommen zu lassen. Auch katholische Adoptionsstellen hatten betont, dass sie fürchten gezwungen zu werden, Adoptionen von homosexuellen Paaren zu genehmigen.

Im März wird sich auf der britische Oberste Gerichtshof mit einem Fall beschäftigen, in dem eine christliche Vereinigung, das "Christian Institute" gegen die in Nord-Irland bereits in Kraft getretenen Gleichstellungsgesetze klagt.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Quelle: 365gay.comBildmaterial: © stock.xchng