Nun ist es offiziell: ab 19. Februar 2007 werden Schwule und Lesben im U.S.-Bundesstaat New Jersey die Möglichkeit haben, ihre Partnerschaft auch vor dem Gesetz anerkennen zu lassen und eine eingetragene Partnerschaft ("Civil Union") einzugehen. Der Gouverneur des Bundesstaates, Jon Corzine, unterzeichnete am vergangenen Donnerstag ein entsprechendes Gesetz, das zuvor von den beiden Kammern der Regierung verabschiedet worden war (dbna berichtete).

Zwar bringt das Gesetz noch keine totale rechtliche Gleichstellung mit heterosexuellen Ehepaaren, doch es bedeutet einen großen Schritt in diese Richtung.

Das Gesetz ist ein Resultat einer Gerichtsentscheidung in der der oberste Gerichtshof des Bundesstaates den Auftrag an die Regierung gegeben hatte, eine Einrichtung zu schaffen, die Schwulen und Lesben ermöglicht einen rechtlichen Rahmen für ihre Beziehungen zu erhalten.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Quelle: 365gay.comBildmaterial: © dbna Archiv