"Bist du Mann oder Frau in der Beziehung?"

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer

Der frisch geoutete Spitzensportler hat die beste Antwort auf die nervigste Frage, die Schwule ständig hören müssen. Respekt, Gus! Du bist schon jetzt unser neuer Lieblings-Schwuler.

Gus Kenworthy hat sich vor knapp einer Woche als schwul geoutet. Ja, so ein Schritt erfordert Mut, vor allem für einen US-amerikanischen Spitzensportler. Jetzt gibt es ja immer wieder Vorurteile gegen Sportler, dass sie nicht gerade die hellsten Köpfe sind. Vor allem, wenn sie wie Gus verdammt gut aussehen und das auch nocht mit der ganzen Welt auf Instagram teilen.

Doch, hört hört: Der 24-Jährige ist jetzt schon in die Rolle des Schwulen-Aktivisten geschlüpft. Und die steht ihm ziemlich gut. So gut, dass wir mehr davon wollen. Gus ist auf dem besten Wege, unser neuer Lieblings-Schwuler zu werden.

Auf Twitter fragte ihn ein Nutzer, ob er der Mann oder die Frau in der Beziehung sei:

Die Frage belegt eindeutig und mit großem Abstand Platz 1 der nervigsten Fragen, die Schwule von Heteros hören müssen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis auch Gus sie gestellt bekommt. Der 24-Jährige könnte sie ignorieren. Es gibt weitaus Wichtigeres, als sich mit nervigen Tweets zu beschäftigen. Doch der Sportler hat die beste Reaktion, die man sich vorstellen kann.

Seine Antwort: "In einer Beziehung bin ich der Mann. Genau wie der andere Mann. Ich bin schwul. Und versuche nicht, eine heterosexuelle Beziehung nachzuahmen.":

Danke, Gus. Danke, dass du dich geoutet hast, und deine Bekanntheit nutzt, um andere aufzuklären. Du lebst mit den Konsequenzen des Coming-outs und bleibst dabei taff und schlagfertig.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Instagram