Björn Borg: Dating-App für Sportler

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Björn Borg: Dating-App für Sportler
Björn Borg

Der Unterwäsche- und Sportartikelhersteller veröffentlicht eine eigene Dating-App á la Tinder speziell für sportliche Leute. Für "Sprinter" wirbt die Marke auch mit einem schwulen Paar.

Mit dem Slogan "Sweat. Swipe. Socialize.", also in etwa "Schwitze. Wische. Knüpfe Kontakte" bewirbt der schwedische Unterwäsche- und Sportartikelhersteller Björn Borg seine neue Dating-App "Sprinter". Mit der kostenlosen App, die im Grunde wie Tinder funktioniert, sollen Sportbegeisterte sowohl ihren Traummann oder ihre Traumfrau als auch einen Trainingspartner finden können.

Sportler können so vom sogenannten Köhler-Effekt profitieren. Demnach steigert sich die Motivation zum Trainieren um 100 Prozent, wenn man nicht alleine, sondern gemeinsam trainiert. Da heutzutage sowieso alles über eine App funktioniert, kann man nun eben auch einen Trainingspartner via Smartphone finden.

Schwule Gewichtheber auf Plakaten

Björn Borg bewirbt seine App in Schweden mit Plakaten auf der Straße und in U-Bahnhöfen. Dabei zeigt ein Motiv auch zwei trainierende Männer, die sich beim Gewichtheben küssen. So kann man also Sport und Flirten verbinden.  Die App ist bislang nur im AppStore von Apple erhältlich. Eine Android-Version gibt es nicht.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Björn Borg