Britischer Leichtathlet outet sich

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Britischer Leichtathlet outet sich
Screenshot BBC

Der 25-jährige Tom Bosworth hat sich als schwul geoutet. Der Geher hält drei britische Rekorde und ist Großbritanniens Olympia-Hoffnung. Im Interview mit der BBC erzählt er auch von Mobbing während der Schulzeit.

Die britische Olympiahoffnung Tom Bosworth hat sich in einem Interview mit der BBC geoutet. Er ist der erste Leichtathlet aus Großbritannien, der diesen Schritt geht. "Für meine Familie und meine Freunde ist das keine Überraschung, aber ich habe das Gefühl, dass jetzt die richtige Zeit ist, darüber in der Öffentlichkeit zu sprechen", sagt er.

Im August hat er sich in einem Trainingslager bei seinen Mannschaftskameraden geoutet. "Das war eine großartige Chance, in lockerer Atmosphäre darüber zu sprechen, und alle haben mich als ersten offen schwulen Leichtathleten im britischen Team unterstützt." 

Er ist seit über vier Jahren glücklich vergeben

Doch der 25-Jährige berichtet auch von Mobbing in der Schulzeit. Er erzählt von einer Gruppe Jungs, die ihn für schwul gehalten hat. "Einmal knallten sie meinen Kopf gegen eine Fensterscheibe, die daraufhin zerrach. Ich habe mich entschlossen, niemandem davon zu erzählen." 

Der Geher hält ktuell drei britische Rekorde. Tom hofft, dass in Zukunft der Fokus auf seinen sportlichen Erfolgen und nicht auf seiner sexuellen Orientierung liegt. "Ich kann nur für mich sprechen, aber ich habe es als Erleichterung empfunden, offen zu meinen Freunden, meiner Familie und meinen Sportskollegen zu sein. Hoffentlich wird es in zwei, drei Jahren keine Nachricht mehr sein, wenn sich jemand outet."

Tom ist seit viereinhalb Jahren glücklich vergeben. Aktuell bereitet er sich intensiv auf die olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro vor. Der britische Turmspringer Tom Daley sei seine Inspiration fürs Coming-out gewesen. Der hat sich 2013 geoutet und erst kürzlich verlobt

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Screenshot BBC