Copy&Paste-Panne

Patrick Fina Von Patrick Fina

(dbna.de / queercom) Peinlicher Fehler in Belgien: ein wallonisisches Schulbuch bezeichnete Kemal Atatürk als schwul und sorgte für Verstimmungen zwischen Belgien und der Türkei. In dem 144-seitigen Buch "Kampf gegen Homophobie" ist eine Liste mit historisch wichtigen Schwulen abgedruckt, auf der neben mehreren Päpsten, Leonardo da Vinci und Johann Wolfgang von Goethe auch Kemal Atatürk, Begründer der mordernen Türkei, aufgelistet wird. Marie Arena, die Bildungsministerin für den französischsprachigen Teil des Landes, entschuldigte sich bereits für den Vorfall. "Quelle für diese Liste war eine Website aus Kalifornien. Leider haben die Macher des Buches die Informationen nicht gegengecheckt. Es war ein Copy and Paste-Unfall", sagte die Ministerin der Zeitung "Zaman".

Ein Sprecher der türkischen Botschaft in Brüssel bezeichnete die Angelegenheit als "sehr heikel", nahm die Entschuldigung aber an. "Die belgischen Behörden haben ihren Fehler schließlich eingestanden." Der Fehler konnte entdeckt werden, bevor das Buch an die Schulen ausgeliefert werden sollte.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: queercom / wikipedia.de