Dirk Bach ist tot

Redaktion Von Redaktion
Dirk Bach ist tot
Manfred Werner/CC BY-SA 3.0

Der berühmte Komiker und Schauspieler Dirk Bach ist am Montag im Alter von 51 Jahren verstorben. Er war nicht nur als Unterhalter und Moderator bekannt, sonst auch für sein Engagement für Schwule und Lesben.

Dirk Bach war offen schwul und lebte in einer langjährigen Beziehung, die er 1999 mit einer Verlobung manifestierte. Die Heirat sollte jedoch erst stattfinden, wenn die Gleichstellung der Homo-Ehe erfolgt sei. Nun ist der 51-jährige Prominente an Herzversagen verstorben.

Großes Engagement

Da es für Bach von äußerster Wichtigkeit war, sich für Mitmenschen einzusetzen, trat er dem Lesben- und Schwulenverbands in Deutschland (LSVD) bei und unterstützte dessen Aktion EinszuEins. Darüber hinaus kämpfte er gegen HIV und AIDS, setzte sich bei Amnesty International für Menschenrechte und bei PETA für Tierschutz ein.

Sein großes Engagement wurde schließlich 2008 mit dem Reminders Day Award gewürdigt. Der Preis wird jährlich unter der Schirmherrschaft von Berlins OB Klaus Wowereit für außerordentliches Engagement im Kampf gegen AIDS verliehen.

Auch Grünen-Politiker Volker Beck würdigte Bach: "Dirk Bach machte vielen Menschen Mut und warb für Akzeptanz, als Homosexualität gesellschaftlich noch stark geächtet war".

Bach pflegte auch seit seinem Studium eine enge Freundschaft mit der lesbischen Fernsehunterhalterin und Komikerin Hella von Sinnen, die sich ebenfalls bemerkenswert gegen die Diskriminierung von Homosexuellen in Deutschland engagiert.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Manfred Werner/CC BY-SA 3.0