Diversity Handbuch

Christian Brandl Von Christian Brandl

Vor etwa einem Jahr ging eine neue Website online: "Mit Vielfaltumgehen" lautete das Motto des Portals, das sich an LehrerInnen undErzieherInnen richtete und ihnen Informationen, praktische Anregungenund Unterrichtsmaterialien zum Umgang mit homosexuellen Jugendlichenz.B. in Schulklassen bot. Dazu passend gab es ein 115-seitigesLehrerhandbuch, erarbeitet und finanziert im Auftrag der EuropäischenUnion.

Als im Mai diesen Jahres der Regierungswechsel in NRW kam, wollte dieneue CDU-Regierung das Infoportal und das Handbuch in der Schubladeverschwinden lassen. Selbst Proteste schwullesbischer Organisationenund Medien konnten hieran nicht rütteln. Nun scheint die GrüneLandtagsfraktion in NRW durch ihren Einsatz erreicht zu haben, dass dasLehrmaterial wieder öffentlich zugänglich gemacht wird. Sowohl dasInfoportal www.diversity-in-europe.org, als auch das Handbuch sindwieder verfügbar. Die CDU-Landesregierung distanziert sich jedoch voneinzelnen Inhalten des Handbuchs:

"Das Autorenteam, dessen Mitglieder überwiegend auchBetroffenenorganisationen angehören, erstellte nicht nur umfangreichesInformationsmaterial, Anregungen zur Reflexion, pädagogische Hilfen undLiteraturhinweise, sondern nahm nicht zuletzt aus persönlicherBetroffenheit mehr oder weniger direkt auch eigene Wertungen zumVerhältnis von Homo- und Heterosexualität vor.

Diese Wertungen teilt die Landesregierung von Nordrhein-Westfalen nicht in jedem Fall."

Um welche Inhalte es sich dabei konkret handelt, will die GrüneLandtagsfraktion nun noch erfahren. In einer öffentlichen Sitzung am08.09.2005 soll die Landesregierung hierzu auf Antrag derLandtagsabgeordneten Andrea Asch Stellung nehmen.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Pressemeldung B90 / Die Grünen