Zusammengesunken über dem Lenkrad seines geparkten Range Rover in der Nähe des Londoner Hyde Park habe ihn die Polizei gefunden: George Michael wurde daraufhin am vergangenen Samstag wegen Verdachts auf Drogenmißbrauch von den Beamten festgenommen. Dieser bestätigte sich bei einer Überprüfung.

Der Musiker habe unter dem Einfluß von Drogen des Typs C gestanden. Unter diesem Typ klassifiziert das britische Recht unter anderem Cannabis und gewisse Beruhigungs- und Schmerzmittel. Der Besitz von Betäubungsmitteln dieser Klasse kann in Großbritannien mit einer Haftstrafe von bis zu zwei Jahren oder einer Geldstrafe geahndet werden.

Der 42-jährige Sänger wurde jedoch bereits am Wochenende gegen eine Kaution wieder entlassen, muss sich aber im kommenden Monat wegen des Vorfalls erneut bei der Polizei einfinden.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Quelle: Spiegel ONLINEBildmaterial: © georgemichael.com