Eine wichtige Kleinigkeit!

Patrick Fina Von Patrick Fina

Trotz einfacher Safer-Sex-Regeln verbreitet sich HIV besonders unterSchwulen rasant. Gewissheit über den eigenen HIV-Status bringt nur einTest. Unsere Umfrage: Hast duschon einmal einen HIV-Test gemacht?

Eigentlich ist es eine Kleinigkeit: Ein bisschen Blut, ein bisschen Geduld und schon hat man Gewissheit. In den letzten Wochen haben wir uns auf dbna schwerpunktmäßig mit dem Thema "HIV-Test" auseinandergesetzt. Unser Autor Roland Weißegger hat die Funktionsweise eines solchen Antikörper-Tests erklärt, sich selbst testen lassen und einen Erfahrungsbericht darüber geschrieben. Unser Video-Reporter Falk Steinborn hat einen HIV-Schnelltest ausprobiert, bei dem man nur rund zwanzig Minuten auf das Testergebnis wartet. Beide Testergebnisse waren negativ Gott sei Dank!

Obwohl es flächendeckende Präventionsprogramme und einfach zu befolgende Safer-Sex-Regeln gibt, verbreitet sich das HI-Virus gerade unter Schwulen rasend schnell. Im vergangenen Jahr registrierte das Robert-Koch-Institut (RKI) insgesamt 2.752 neu diagnostizierte HIV-Infektionen. Gegenüber dem Jahr 2006 ist das eine Zunahme um vier Prozent. Rund 65 Prozent der Neuinfektionen trat laut RKI bei Männern auf, die Sex mit Männern haben. Bei ihnen stieg die Zahl der Neudiagnosen überdurchschnittlich an, im Jahr 2007 um zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Safer Sex schützt vor der Infektion mit dem HI-Virus und senkt darüber hinaus die Gefahr einer Ansteckung mit anderen sexuell übertragbaren Erregern wie Hepatitis oder Syphilis. Aber was ist, wenn es mit dem Schutz mal nicht geklappt hat, wenn ein Kondom gerissen ist oder vergessen wurde? So etwas kann durchaus passieren. In einem solchen Fall heißt es: Sofort (!) ärztlichen Rat aufsuchen. Aber auch ohne diese Notfall-Situationen ist ein HIV-Test in regelmäßigen Abständen zu empfehlen.

Auch wenn keine akute Gefährdung vorliegt, ist der Gang zum HIV-Antikörper-Test nicht leicht. Die Ungewissheit wühlt auf - was ist, wenn der Test positiv ausfällt? Wie gehe ich damit um, wie wird mein Umfeld reagieren? In den meisten Fällen ist diese Angst unbegründet. Trotzdem hält sie viele Leute davon ab, einen Test zu machen. Aber: Nur durch einen solchen Test lässt sich der eigene HIV-Status ganz sicher klären.

#Themen
Ratgeber HIV
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: aidshilfe.de, RKI, Roland Weißegger