Ende der Gerüchte

Redaktion Von Redaktion

Der türkische Popsänger Tarkan bestreitet in einem Interview der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung homo- oder bisexuell zu sein.

Als er auf Gerüchte über angebliche Lover im Internet angesprochen wird, sagt er: "Im Internet findet man alles Mögliche, und so etwas wird auch Tom Cruise nachgesagt. Mich kümmert das nicht. Das sind alles Gerüchte. Ich bin weder bisexuell noch homosexuell."

Weiter sagt Tarkan, dass es vor zwanzig Jahren vielleicht mal eine Zeit gegeben habe, in der er etwas verwirrt gewesen sei. Aber er sei nie schwul gewesen. "Ich habe seit fünf Jahren eine Freundin, wir wollen heiraten und Kinder kriegen. Diese Gerüchte sollten ein Ende haben."

Es sei in der Türkei möglich, als Künstler offen homosexuell zu sein. Es habe Sänger wie Zeki Müren gehabt oder Bülent Ersoy, der sogar sein Geschlecht gewechselt habe. Tarkan glaubt, die Türkei sei in dieser Hinsicht weiter, als viele denken.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: FAZ