Ende für Homo-Adoption in Spanien?

Redaktion Von Redaktion

(dbna.de / pinknews.co.uk) Mariano Rajoy, Spitzenkandidat der konservativen spanischen Volkspartei Partido Popular, sprach sich in einem Interview für die Abschaffung des Adoptionsrechts für homosexuelle Paare aus. Ebenso solle der Unterricht für Staatsbürgerkunde und Menschenrechte wieder aus den Klassenzimmern verschwinden. In ihrem Wahlprogramm sieht die Partei außerdem ein neues "Familienministerium" vor, die "traditionelle Familie" benötige einen besonderen Schutz.

Am 9. März finden die Parlamentswahlen in Spanien statt. Die amtierende sozialdemokratische Regierung unter Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero konnte in den letzten Jahren sowohl die Ehe als auch das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare durchsetzen. Dabei kam es mehrmals zur Konfrontation mit der römisch-katholischen Kirche.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: pinknews.co.uk