Erste Schwulen-Ehe in "Marvel"-Comic

Redaktion Von Redaktion
Erste Schwulen-Ehe in "Marvel"-Comic
Marvel Comics

Bereits vor 20 Jahren hatte Northstar, Teil der X-Men, sein Coming-out. Der Verlag Marvel erklärte damals, dass ihr Superheld Northstar schwul sei, was für ordentlich Furore sorgte. Nun kündigte Marvel auf seiner Webseite an, dass im nächsten Heft, das für den 20. Juni angekündigt wurde, Northstar mit seinem Partner Kyle vor den Altar tritt. Die erste gleichgeschlechtliche Comic-Ehe.

"Es geht um eine starke Verbindung zwischen zwei Menschen, die allen Widrigkeiten zum Trotz für ihre Liebe kämpfen", erklärte die Kreativchefin der "X-Men"-Comics Marjorie Liu.

Protest gegen Comic-Homo-Ehe

Die Anti-Homosexuellen-Gruppe "One Million Moms" versetzt diese Nachricht in Aufruhr. Die Vereinigung hat die bevorstehende Hochzeit zwischen Northstar und seinem Freund als "lächerlich" bezeichnet.

"Marvel beeiflußt die Denkweise junger Menschen, indem sie diese schwulen Charaktere in einem positiven Licht darstellen." beklagte die Gruppe.

Weiter fügte sie hinzu: "Unternehmen wie Marvel unterziehen unsere Jugend einer Gehirnwäsche und lassen sie denken, dass ein homosexueller Lebensstil normal und erstrebenswert ist."

Vor einigen Tagen kritisierte "One Million Moms" bereits den US-Modehersteller GAP für seine schwulenfreundliche Werbeanzeige (dbna berichtete).

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!