Ein 15-jähriges Mädchen aus dem baden-württembergischen Dornstettenwurde am vergangenen Samstag nach dem Discobesuch von ihrenFamilienangehörigen erwürgt aufgefunden. Ein 17-Jähriger hat nachseiner Festnahme die Tat gestanden.

Die Polizei vermutet als Motiv einen missglückten Annäherungsversuchdes 17-Jährigen, da das Mädchen nach Polizeiangaben zur mit dem jungenMann die Disco gemeinsam verlassen hatte. Augenzeugen hatten diesbeobachtet. Zwischen dem Jungen und dem Mädchen sei es zu einerAuseinandersetzung gekommen, bei der sich die Schülerin verletzt hatteund daraufhin flüchten wollte. Der 17-Jährige habe sie aber zu Bogengeworfen und erwürgt. Eine Vergewaltigung sei nach der Obduktionausgeschlossen, teilte die Polizei mit.

Die Familie des Mädchens hatte nach ihr gesucht, als sie nicht zumabgesprochenen Zeitpunkt nach Hause gekommen war. Bruder und Vaterentdeckten die Leiche in einem Bachbett, in das der Täter das Opfergelegt hatte. Der 17-Jährige wurde aufgrund von Zeugenaussagen späterin der elterlichen Wohnung festgenommen.


dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: SPIEGEL Online