Forscher errechnen die durchschnittliche Penislänge

Fabian Schäfer Von Fabian Schäfer
Forscher errechnen die durchschnittliche Penislänge
Pixabay/EME

So viele Mythen es um die Schwanzgröße gibt, so viele Untersuchungen gab es auch dazu. Jetzt wurden 20 Studien in einer Übersichtsanalyse ausgewertet. Das Ergebnis: Deutsche liegen leicht unter dem Durchschnitt.

Size matters oder doch nicht? Wie viel die Schwanzgröße zum Selbstbewusstsein beiträgt und ob Statussymbole wirklich eine Schwäche untenrum kompensieren sollen, haben die Forscher vom King's College London zwar nicht herausgefunden. Dafür haben sie 20 Studien in der bisher größten Übersichtsanalyse ausgewertet. Insgesamt wurde die Penislänge oder der Umfang von über 15.500 Männern zwischen 17 und 91 Jahren von Fachpersonal vermessen.

Das Ergebnis: Der Durchschnittspenis ist steif 13,12 Zentimeter lang, 9,16 im schlaffen Zustand, berichten die Forscher im Fachmagazin BJU International. Der durchschnittliche Umfang beträgt 11,66 Zentimeter. Der Studie zufolge haben Franzosen die größten Penisse: 10,74 im schlaffen Zustand. Deutsche liegen mit 8,6 (schlaff) gut einen halben Zentimeter unter dem Durchschnitt.

Widerlegt: Wie die Nase eines Mannes...
Doch der Ländervergleich hat seine Tücken, weil die Gruppengröße der einzelnen Länder stark schwankt. So wurden über 3000 Italiener vermessen, aber nur 52 Griechen. Ob die 111 Deutsche ein repräsentatives Bild abgeben, ist auch zweifelhaft.

Außerdem haben die Forscher bestätigt, dass die Penisgröße nichts mit anderen Merkmalen zu tun hat. "Wie die Nase eines Mannes, so auch sein Johannes" ist widerlegt. Auch der Body-Mass-Index, die Zeigefingerlänge, die Hodengröße oder das Alter spielen keine Rolle. Lediglich Körper- und Penisgröße haben eine schwache Korrelation: Große Männer haben tendenziell auch einen größeren Penis.

Mit den gewonnen Daten sollen einerseits passendere Kondome hergestellt werden. Außerdem können so Ärzte ihren Patienten klarmachen, dass sie im Durchschnitt liegen. Denn viele Männer finden ihren Schwanz zu klein. Das hat auch eine dbna-Umfrage ergeben: Fast 40 Prozent stimmten der Aussage zu, dass ihr Penis schon etwas größer sein könnte.

Kommentare
Kommentare werden geladen
dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: Pixabay/EME