Gesetz beschlossen

Patrick Fina Von Patrick Fina

Berlin (AFP) - Der Bundestag hat mit der Mehrheit von Rot-Grün amFreitag das umstrittene Antidiskriminierungsgesetz (ADG) beschlossen.Die Regelung sieht vor, dass im Geschäftsverkehr niemand wegen Rasse,ethnischer Herkunft, Geschlecht, Behinderung, Alter, sexuellerOrientierung, Religion und Weltanschauung benachteiligt werden darf. Zuder Regelung, mit der mehrere EU-Richtlinien umgesetzt werden sollen,gehören eine Reihe arbeitsrechtlicher Vorschriften. Ein Inkrafttretendes Gesetzes ist aber unwahrscheinlich, da die Opposition die Regelungim Bundesrat bis zu den erwarteten Neuwahlen im September blockierenkann.

dbna.newsletter
Bleibe immer up-to-date.
Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter!
Weitere Quellen: AFP